-- Anzeige --

Tabak: Tabaksteuereinnahmen 2016 auf Vorjahresniveau

Die Tabaksteuereinnahmen in den ersten drei Quartalen diesen Jahres sanken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20.000 Euro.
© Foto: DZV

In den ersten drei Quartalen 2016 hat der Bund 9,86 Milliarden Euro Einnahmen aus der Tabaksteuer erzielt. Der leichte Rückgang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist laut DZV jedoch nicht auf die Schockbilder zurückzuführen.


Datum:
19.10.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bis Ende September 2016 hat der Bund rund 9,86 Milliarden Euro durch die Tabaksteuer eingenommen. Das teilt der Deutsche Zigarettenverband (DZV) mit. Damit befinden sich die Einnahmen fast auf Vorjahresniveau: In den ersten drei Quartalen 2015 flossen durch die Tabaksteuer 9,88 Milliarden Euro in den Staatshaushalt. Ursache für den leichten Rückgang sind laut DZV jedoch nicht die Schockbilder: "Der Zigarettenabsatz in Deutschland ist auch nach der Einführung von Schockbildern stabil", sagte DZV-Geschäftsführer Jan Mücke.

Der Steuerzeichenbezug stieg im ersten Quartal 2016 um 22 Prozent zum Vergleichsquartal des Vorjahres an. In den Folgequartalen kam es nun zu einem Umkehreffekt. Der durch das Statistische Bundesamt ermittelte Rückgang bei der Versteuerung von Zigaretten im dritten Quartal 2016 um 11,3 Prozent muss im Zusammenhang mit der Vorproduktion bis zum 20. Mai 2016 betrachtet werden. Die neuen rechtlichen Bestimmungen, die an diesem Tag durch die Tabak-Produktdirektive in Kraft getreten sind, erforderten eine technische Umstellung der Produktion. Aus diesem Grund hatte es in den ersten Monaten 2016 eine Vorratsproduktion von Tabakwaren und damit einhergehend einen erhöhten Absatz von Steuerzeichen gegeben.

Der Absatz von Tabakerzeugnissen im Handel ist laut DZV unverändert. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.