-- Anzeige --

Energiebranche: Russland will Ölexporte drosseln

01.09.2023 09:00 Uhr | Lesezeit: 2 min
Erdölförderung Russland
Russland will seine Ölexporte weiter reduzieren.
© Foto: picture alliance / dpa | Rogulin Dmitry

Russlands Vizeregierungschef Alexander Nowak hat eine weitere Drosselung der Ölexporte im September angekündigt.

-- Anzeige --

Russland will seine Ölexporte im September um weitere 300.000 Barrel (je 159 Liter) am Tag drosseln. Das kündigte der für die Energiebranche zuständige Vizeregierungschef Alexander Nowak am Mittwoch in Moskau an. Schon im August seien die täglichen Exporte um 500.000 Barrel am Tag gesenkt worden, sagte er der Agentur Interfax zufolge. Moskau spreche mit anderen ölproduzierenden Ländern darüber, die Menge auch im Oktober zu verknappen.

Trotz westlicher Sanktionen wegen des Angriffskrieges gegen die Ukraine hatte Russland im März täglich 8,1 Millionen Barrel Öl ausgeführt. Es war nach Angaben der Internationalen Energieagentur (IEA) in Paris der höchste Stand seit April 2020. Allerdings sanken die Erlöse für Moskau, weil westliche Staaten kaum noch russisches Öl kaufen. Hauptabnehmer waren China und Indien. Die Siebenergruppe führender Industriestaaten (G7) versucht zudem, weltweit einen Preisdeckel für Öl aus Russland durchzusetzen.

Zugleich kündigte Nowak an, dass die Regierung mit Kontrollen über sogenannte graue Exporte mehr Stabilität auf dem heimischen Öl- und Treibstoffmarkt erreichen wolle. Gemeint ist die Ausfuhr von Öl und Ölprodukten, die auf dem russischen Inlandsmarkt gekauft werden und in denen staatliche Subventionen stecken.

Weil diese Mengen im Inland fehlen, waren Ende Juli die Preise an den Ölbörsen wie auch an den Tankstellen stark gestiegen. Einige Regionen klagten, es werde nicht genug Benzin geliefert. "Wir vergrößern die verpflichtenden Liefermengen an die Börsen", sagte Nowak. Im Prinzip gebe es genug Öl. Trotzdem sei es nötig, den Markt zu stabilisieren bis zum Ende der landwirtschaftlichen Saison.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Russland

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.