-- Anzeige --

Faktencheck zum Bürgergeld: Lohnt sich Arbeit weiterhin?

 Bürgergeld oder Gehalt – was bringt am Ende mehr Geld?
© Foto: K. Schmitt / Fotostand / picture alliance

Die Diskussionen um das Bürgergeld, das im neuen Jahr als Nachfolger für Hartz IV eingeführt werden soll, sorgt weiterhin für hitzige Diskussionen zwischen der Ampel-Koalition und den anderen Parteien. Laut Union und AfD würden Arbeitslose so bessergestellt werden als Erwerbstätige. Die Linken sind hingegen der Meinung, dass das Bürgergeld aufgrund der Inflation nicht ausreiche.


Datum:
08.11.2022
Autor:
sh
Lesezeit:
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im Januar 2023 will die Bundesregierung das neue Bürgergeld als Nachfolger für das Arbeitslosengeld Hartz IV einführen. Arbeitslose erhalten dann statt 449 Euro im Monat 502 Euro. Die finale Entscheidung zum Bürgergeld sorgt jedoch für Streit im Bundestag. Die Linken kritisieren, dass die Bezieher von Arbeitslosengeld durch die Inflation und die hohen Energiekosten kaum vom Bürgergeld profitieren würden.

Indes sind die Parteien CDU/CSU und AfD der Ansicht, dass sich Arbeit nicht mehr lohnt. Als Beweis liefern die Parteien Rechenbeispiele, nach denen Erwerbstätige schlechtergestellt wären als Arbeitslose.

Ob sich Arbeiten immer noch mehr lohnt als der Bezug von Bürgergeld, hat das Handelsblatt in einem Faktencheck zusammengestellt. 

Anmerkung der Redaktion vom 14. November: Die Bundesegierung hatte am 11. November für die Einführung des Bürgergelds gestimmt. Am Montag, den 14. November sollte nun noch der Bundesrat die Zustimmung geben. In der Sondersitzung bekam die Hartz-IV-Reform jedoch nicht die Mehrheit der Stimmen, da die CDU gegen den Vorschlag der Ampel-Koalition stimmte. Nun soll der Vermittlungsausschuss voraussichtlich am 25. November über einen Kompromiss in Sachen Bürgergeld entscheiden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.