Dienstag, 30.11.2021
02.09.2019
   

Ladeinfrastruktur

Baywa Hypercharger Christian Krüger

Christian Krüger, Leiter Geschäftseinheit Tankstellen & Elektromobilität bei der Baywa, möchte mit den Schnellladesäulen die Elektromobilität in München fördern.

Baywa eröffnet Ladepark für Elektromobilität in München

Mit vier Schnellladesäulen mit einer Gesamtkapazität von 600 Kilowatt an der Konzernzentrale in München möchte die Baywa Erfahrungen für Projekte im Auftrag anderer Betreiber sammeln.

Die Baywa hat auf dem Gelände ihrer Konzernzentrale vier „Hypercharger“ installiert und in Betrieb genommen. Die Schnellladesäulen der Marke Alpitronic verfügen über eine Kapazität von jeweils 150 Kilowatt und sind Tag und Nacht öffentlich zugänglich. „Damit fördern wir die Elektromobilität in der Stadt München und bauen Hemmungen wegen langer Ladezeiten ab“, erklärt Christian Krüger, Leiter Geschäftseinheit Tankstellen & Elektromobilität bei der Baywa. Zugleich wolle die Baywa als Betreiberin des Ladeparks Erfahrungen sammeln, die sie dann für Projekte im Auftrag anderer Betreiber einsetzen werde, so Krüger weiter. Die Baywa Energie konzeptioniert, installiert, wartet und betreut Ladeinfrastruktur für Dritte.

Den zertifizierten Ökostrom liefert die Konzerngesellschaft Baywa r.e. Bezahlt werden kann mit der Baywa Ladekarte sowie allen gängigen Ladekarten. Die öffentliche Nutzungsmöglichkeit in der Arabellastraße 4 in München-Bogenhausen erscheint auf den einschlägigen Online-Plattformen, Navigationssystemen und Apps, heißt es in einer Pressemitteilung. (jr)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

29.11.2021

Machbares Ziel oder unrealistische Wunschvorstellung

Ist das Ziel von 15 Millionen Elektrofahrzeugen bis 2030 realisierbar?

Der am letzten Donnerstag vorgestellte Koalitionsvertrag sieht vor, bis 2030 15 Millionen Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen zu haben. Allerdings sollen die bisher mitgezählten Plug-In Hybride in dieser Rechnung nicht enthalten sein, was die Aufgabe zusätzlich erschwert. Mit Hilfe von Marktzahlen und interaktiven Dashboards geht Dataforce der Machbarkeit dieses ambitionierten Ziels auf den Grund. + mehr

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
29.11.2021

Neuerungen 2022

Was sich im neuen Jahr ändert

Manches wird teurer im neuen Jahr, etwa der Sprit, das Bahnfahren oder das Briefporto. Aber in vielen Punkten profitieren Verbraucher auch von neuen Gesetzen und Regelungen, die zu Anfang oder im Laufe des kommenden Jahres in Kraft treten. + mehr

IAV
29.11.2021

Mehr Energieeffizienz in E-Autos

Forschungsverbund um IAV optimiert Siliziumkarbid-Technologie

Größere Reichweiten und kürzere Ladezeiten von Elektroautos sind das Ziel eines Bundesförderprojekts unter Beteiligung von Forschungspartnern um den Engineering Spezialisten IAV (Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr). + mehr

zur Startseite

Systeme 2021

Systeme 2021

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2021

Cover_Innovation_2021

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon