Montag, 23.11.2020
18.11.2020
   

Scharfe Ablehnung der Uniti

Elmar Kühn, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands mittelständischer Mineralölunternehmen (Uniti)

Uniti-Hauptgeschäftsführer Elmar Kühn spricht von einem "Kampf gegen den Verbrenner".

Berichte über Abgasverordnung Euro 7

Elektromobilität soll nach Ansicht von Uniti "mit der Brechstange" und "schmutzigen Tricks" durchgesetzt werden.

Mit heftiger Ablehnung reagiert der Uniti Bundesverband der mittelständischen Mineralölunternehmen auf Berichte, wonach die Europäische Union mit der Abgasverordnung Euro 7 ab dem Jahr 2025 Änderungen im Real Driving Emission Test (RDE) und weitere Verschärfungen der Emissionsgrenzwerte für Stickoxide und Kohlenstoffmonoxid von Kraftfahrzeugen plant.

Das rigideste Szenario

Basis der Überlegungen ist eine Studie der "Advisory Group on Vehicle Emission Standards" (AGVES). Als "geradezu bestürzend" bezeichent Uniti die Berichte, wonach die EU-Kommission auf die AGVES-Experten Druck ausgeübt habe, nur das rigideste Szenario zu präsentieren, das faktisch ein Verbot der Neuzulassung von Verbrennern in der EU ab 2025 bedeuten würde. Ausnahmefälle im Fahrbetrieb werden dann nämlich zum Regelfall umdefiniert:
"Das Fahren mit Anhänger und mit kaltem Motor bei Dauervollgas in 2.000 Meter Höhe bei minus 10 Grad Außentemperatur ist ein alltäglicher und dauerhafter Fahrzustand, so lassen sich die Vorschläge Änderungen des Real Driving Emission Tests (RDE) zusammenfassen", meint Uniti. 

Die Grenzwerte für Schadstoffe wie Kohlenstoffmonoxid und Stickoxide sollen um bis 80 Prozent im Vergleich zu den heute für Neufahrzeuge erlaubten Werten gesenkt werden. Dabei habe die EU bereits jetzt mit die schärfsten Abgasgrenzwerte für PKW weltweit. Die neuen Grenzwerte würden den heutigen Messtoleranzen entsprechen und an der Schwelle dessen liegen, was technisch überhaupt seriös erfasst werden kann. "Kein Verbrenner wird diese geradezu grotesken Abgasgrenzwerte einhalten können", prophezeit Uniti-Hauptgeschäftsführer Elmar Kühn.

Die Verschärfungen seien willkürlich. Der Uniti-Hauptgeschäftsführer sieht eine andere Motivation hinter den Plänen: "Nachdem E-Autos nur in Ländern mit massiver Subventionierung durch die Steuerzahler und einer Bevorzugung durch den Gesetzgeber wie in Deutschland überhaupt in zunehmend erwähnenswerter Zahl in den Markt gedrückt werden können und sich in der Breite weiterhin nicht im freien Wettbewerb um die Gunst der Kunden durchsetzen können, beschreitet der Gesetzgeber nun einen anderen Weg und verbietet de facto einfach die etablierten und mittlerweile sehr schadstoffarmen Verbrenner." Von "schmutzigen Tricks" spricht Elmar Kühn, einem "Kampf gegen den Verbrenner" und "Planwirtschaft mit der
Brechstange". (red/bg)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Am 18. November wurde die erste stationäre LNG-Tankstelle des Münsterlandes in Betrieb genommen.
20.11.2020

Münsterland

Westfalen eröffnet LNG-Tankstelle

Die erste stationäre LNG-Tankstelle von Westfalen im Münsterland ist gleichzeitig 36. im Bundesgebiet. + mehr

19.11.2020

Dank Biokraftstoffen

Wieder mehr CO2 eingespart

Im Jahr 2019 wurden durch Biodiesel, Bioethanol und Biomethan 9,7 Millionen Tonnen CO2 eingespart. + mehr

DKV LNG
19.11.2020

LNG-Stationen

Liquind akzeptiert DKV Card

Inhaber der DKV-Card können ab sofort auch an den LNG-Stationen des Berliner Tankstellenbetreibers Liquind 24/7 bargeldlos Kraftstoff beziehen. + mehr

zur Startseite

Systeme 2020

Sprit+ Spezial Systeme 2020

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2020

Sprit+ Innovation 2020

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2020

Sprit+ Spezial Tankstellennetze 2020

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2020 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon