-- Anzeige --

Stellungnahme zum neuen IPCC-Bericht: Mineralölwirtschaft setzt auf mehr Klimaschutz

Adrian Willig, en2x-Hauptgeschäftsführer, fordert einen „massiven Ausbau der erneuerbaren Energieerzeugung".
© Foto: en2x/Sebastian Engels

Der dritte Teil des aktuellen IPCC-Berichts zum Klimawandel zeigt erneut, wie wichtig es ist, die Transformation der heutigen Energiewirtschaft voranzubringen und neue, CO2-arme Energiequellen zu erschließen. Der en2x-Wirtschaftsverband Fuels und Energie kündigt an, dass die Mineralölwirtschaft ihren Teil zum Erreichen der Klimaziele beitragen wolle.


Datum:
05.04.2022
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Hauptgeschäftsführer von en2x, Adrian Willig, fordert einen massiven Ausbau der erneuerbaren Energieerzeugung", um den Klimawandel zu verlangsamen. Unter anderem sollen Sonnen- und Windstrom, CO2-neutraler Wasserstoff und alternative Kraft- und Brennstoffe dafür eingesetzt werden. Diese Themen lassen sich auch im aktuellen IPCC-Bericht wieder finden. Der Bericht ist das dritte und letzte inhaltliche Kapitel des sechsten Sachstandsberichts des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) der Vereinten Nationen. „Den neuen IPCC-Bericht sehen wir als Bestätigung für diesen Weg", so Willig.

Ziel von Politik und Industrie in Deutschland müsse sein, die Energieversorgung künftig auf eine noch breitere Basis zu stellen und dabei zunehmend auf treibhausgasneutrale Energie zu setzen. Für Investitionen in erneuerbare Fuels muss die Politik endlich angemessene Rahmenbedingungen und klare Regelungen schaffen. Das Thema hat jetzt noch an Bedeutung gewonnen." Zudem mache der Krieg in der Ukraine deutlich, wie wichtig jetzt der zügige Aufbau eines globalen Marktes für alternative Fuels ist".

Willig abschließend: Der IPCC-Bericht zeigt, dass eine rasche Reduktion der Treibhausgasemissionen von entscheidender Bedeutung ist. Daher wollen unsere Unternehmen zusammen mit Politik und Gesellschaft, mit Wirtschaft und Verbrauchern am Erreichen der Klimaziele aktiv mit- und weiterarbeiten." (red/sh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.