-- Anzeige --

Ladeinfrastruktur: Baywa eröffnet Ladepark für Elektromobilität in München

Christian Krüger, Leiter Geschäftseinheit Tankstellen & Elektromobilität bei der Baywa, möchte mit den Schnellladesäulen die Elektromobilität in München fördern.
© Foto: Julia Richthammer

Mit vier Schnellladesäulen mit einer Gesamtkapazität von 600 Kilowatt an der Konzernzentrale in München möchte die Baywa Erfahrungen für Projekte im Auftrag anderer Betreiber sammeln.


Datum:
02.09.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Baywa hat auf dem Gelände ihrer Konzernzentrale vier „Hypercharger“ installiert und in Betrieb genommen. Die Schnellladesäulen der Marke Alpitronic verfügen über eine Kapazität von jeweils 150 Kilowatt und sind Tag und Nacht öffentlich zugänglich. „Damit fördern wir die Elektromobilität in der Stadt München und bauen Hemmungen wegen langer Ladezeiten ab“, erklärt Christian Krüger, Leiter Geschäftseinheit Tankstellen & Elektromobilität bei der Baywa. Zugleich wolle die Baywa als Betreiberin des Ladeparks Erfahrungen sammeln, die sie dann für Projekte im Auftrag anderer Betreiber einsetzen werde, so Krüger weiter. Die Baywa Energie konzeptioniert, installiert, wartet und betreut Ladeinfrastruktur für Dritte.

Den zertifizierten Ökostrom liefert die Konzerngesellschaft Baywa r.e. Bezahlt werden kann mit der Baywa Ladekarte sowie allen gängigen Ladekarten. Die öffentliche Nutzungsmöglichkeit in der Arabellastraße 4 in München-Bogenhausen erscheint auf den einschlägigen Online-Plattformen, Navigationssystemen und Apps, heißt es in einer Pressemitteilung. (jr)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.