-- Anzeige --

Internorga 2017: Von Hamburg an die Theke

Gezupft oder als Patty: Mit den Pulled Patties will Salomon Foodworld für Abwechslung in der Theke sorgen.
© Foto: Annika Beyer

Die einen präsentieren ein neues Kaffeekonzept, die anderen setzen auf den Trend Pulled Meat – ein Streifzug über die Leitmesse für den Außer-Haus-Markt.


Datum:
27.03.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Da kann man schnell den Überblick verlieren: 1.300 Aussteller aus rund 25 Ländern zeigten in diesem Jahr auf der Internorga neue Produkte, Geräte und Dienstleistungen für den Außer-Haus-Markt. Sprit+ war vor Ort und suchte nach neuen Ideen für die Tankstellentheke.

Neuer Name, neue Produkte

Eine Branchengröße hatte in Hamburg gleich in vielerlei Hinsicht Kommunikationsbedarf. Denn seit Anfang 2017 firmiert die Hiestand & Suhr Handels- und Logistik GmbH als Aryzta Food Solutions GmbH. Das Sortiment umfasst 800 Produkte der Marken Hiestand, Seattle’s Best Coffee, Otis Spunkmeyer, Coup de ­pates und We proudly serve Starbucks. Für Tankstellen relevant sind vor allem die ersten drei Marken.

Unter dem Hiestand-Logo präsentierte der Anbieter für tiefgekühlte Convenience-Backwaren unter anderem das Konzept Burger Bar. Es umfasst Buns, die nur aufgetaut werden, sowie Patties, die ohne Bräter oder Bratpfanne zubereitet werden können. Hingucker sind dabei die farbigen Brötchen: Der Teig des Red Buns wird mit Rote-Beete-Pulver angereichert, der Black Bun erhält wiederum durch Zugabe von Pflanzenkohle eine tiefschwarze Farbe.

Für diejenigen, die in das wachsende Segment Kaffee investieren wollen, könnte das neue Kaffee-Konzept von Seattle’s Best Coffee interessant sein. Die Komplettlösung beinhaltet neben einem Kaffeevoll­automaten des Empfehlungslieferanten Franke und den südamerikanischen Bohnen von Henry’s Blend die passenden Shop-Module. Darin sind Spender für Becher, Entnahmen für Becherdeckel, Milch, Zucker, Rührsticks und Warenschächte mit einem Warenvorschubsystem für Tee enthalten. Zusätzlich bietet Aryzta Unterstützung bei der Planung und Gestaltung der Shops, Marketingmaterial zur Verkaufsförderung sowie Schulungen zur Zubereitung und zum Verkauf. Das Kaffeeangebot lässt sich laut Aryzta gut mit Cookies, Muffins oder Donuts der Marke Otis ­Spunkmeyer kombinieren.

Von Marken profitieren

Ebenfalls eine Umstrukturierung vermeldet das Haus Nestlé Schöller. Im vergangenen Jahr haben Nestlé und R & R das Joint Venture Froneri gegründet. 2,6 Milliarden Euro will das Unternehmen künftig mit seinen 15.000 Mitarbeitern in 22 Ländern vor allem mit Eiskrem, Tiefkühlkost wie TK-Backwaren sowie ge­kühlten Milchprodukten umsetzen.

Und wie profitiert die Tankstelle davon? Durch ein noch breiteres Sortiment an Impulseis unter starken Marken, heißt es bei Nestlé Schöller. Dazu gehört etwa das Oreo-Stieleis, bestehend aus Eis mit Sahnegeschmack und original Oreo-Keksstückchen. Beim neuen Milka-Stieleis aus Vanilleeis mit einem Strudel und einem Überzug aus Alpenmilchschokolade soll das bekannte Branding für Erfolg sorgen. Außerdem gibt es jetzt Mövenpick frozen Yogurt Waldfrucht nicht nur im Becher, sondern auch am Stiel. Damit wolle man besonders Frauen an die Eistruhe locken.

Für die Theke hatte Nestlé Schöller ebenfalls Neuigkeiten im Gepäck: die vorgeschnittenen Kuchen-Minis. Diese gab es bereits seit einem Jahr in den Geschmacksrichtungen Nuss, Schokolade und Zitrone, seit Anfang des Jahres wurde das Angebot um Karotte und Himbeere erweitert. Die Kuchen-Minis sind in Stücke von drei mal drei Zentimeter vorgeschnitten und können an der Tankstelle beispielsweise im To-go-Becher mit Kuppeldecke angeboten werden, in den circa sechs Stück passen.  

Bereits gezupft

Für herzhafte Snacks ist dagegen Salomon Foodworld bekannt, die in diesem Jahr den Trend Pulled Meat aufgreifen. Dabei handelt es sich um langsam und schonend gegartes Fleisch, in kleine Stückchen gezupft. Die Pulled Patties sind bereits mit einer leichten BBQ-Sauce gewürzt und können auf einer Bratplatte oder in der Mikrowelle auftaut werden. Der leicht ausgefranste Rand soll den Patties eine besonders authentische Anmutung geben. Der Patty lässt sich aber auch auseinanderzupfen und das Fleisch im Sandwich, im Hot-Dog-Brötchen, auf der Pizza oder im Wrap verteilen.

Da immer mehr Tankstellen auf ein eigenes Bistro setzen, sind die Backofenbauer ebenfalls interessante Aussteller für die Branche. So präsentierte etwa Debag die Ladenbackofen Gala 30 für drei Bleche à 350 mal 440 Millimeter und den Gala 40 für fünf Bleche à 400 mal 600 Millimeter. Beide Modelle verfügen über eine manuelle Steuerung oder eine Programmsteuerung mit 99 Backprogrammen. Für Tankstellen, die über ein neues Bistrokonzept im Retrostil nachdenken, könnte der Gala 35 in der Nostalgievariante interessant sein, die Debag extra für einen chinesischen Kunden entwickelt hat. Statt hellem Edelstahl, wie in der klassischen Ausführung, hat Debag dunklen Edelstahl verwendet. Die Bedienelemente sind aus Messing statt aus Edelstahl.

Auch der Anbieter Wisheu hat mit dem Minimat 43 S ein kompaktes Modell für Tankstellen mit Platz für drei Bleche à 350 mal 440 Millimeter im Sortiment. Bei der manuellen Steuerung wird der Ofen per Taste und Drehknopf bedient, in der Version Comfort besteht das Bedienelement aus einer Glasfrontplatte mit Slider als Touchfeld. Hier können 32 Programme hinterlegt werden.

Laut Miwe passt das Modell Cube am besten zu den Bedürfnissen der Tankstelle. Dank des Baukastensystems lässt sich der Backofen mit zusätzlichen Modulen etwa zum Backen von Pizza oder Gratinieren ergänzen. Bei der digitalen Bedienvariante sind die Tasten mit Piktogrammen der Produkte und dem jeweiligen Programm hinterlegt, so dass eine Fehlbedienung weitgehend vermieden werden kann.

Die nächste Internorga findet vom 9. bis 13. März 2018 in der Messe Hamburg statt.

(Autorin: Annika Beyer;Der Artikel erschien in Sprit+ Ausgabe 4/2017)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Sprit+ Online ist der Internetdienst für den Tankstellenmarkt und richtet sich an Tankstellenunternehmer, Waschbetriebe, Mineralölgesellschaften und Verbände. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Politik, Shop/Gastro, Tank-/Waschtechnik und alternative Kraftstoffe enthält die Seite ein Branchenverzeichnis. Ergänzt wird das Online-Angebot um betriebswirtschaftliche Führung/Personalien und juristische Angelegenheiten. Relevante Themen wie E-Zigaretten, Energiemanagement und Messen findet man hier ebenso wie Bildergalerien und Videos. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Ein kostenloser Newsletter fasst 2x wöchentlich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Sprit+ ist offizielles Organ der IG Esso.