Montag, 21.01.2019
14.12.2018
   

Kooperation

Joint Venture Charge4Europe

Freuen sich auf die Zusammenarbeit (v.l.): Sven Mehringer, Dr. Alexander Hufnagl (beide DKV), Elke Temme, Stefan von Dobschütz (beide Innogy) sowie Werner Grünewald und Christopher Schäckermann (beide DKV).

Innogy und DKV gründen Joint Venture Charge4Europe

Das Joint Venture baut ein europaweites Roamingnetz öffentlicher Ladepunkte für E-Flotten auf und bietet es zusätzliche B2B-Kunden als White-Label-Technologiedienstleistung an.

Umfassende Versorgungslösungen für die Betreiber gewerblicher Elektroflotten in ganz Europa – das planen Innogy und der Mobilitätsdienstleister DKV künftig im Rahmen des Joint Ventures Charge4Europe aus einer Hand anzubieten. Den entsprechenden Vertrag haben beide Partner am 11. Dezember 2018 in Ratingen unterzeichnet. Die Gründung von Charge4Europe steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Regulierungsbehörden. An Charge4Europe werden Innogy und DKV mit je 50 Prozent beteiligt sein.

Im Rahmen des künftigen Joint Ventures bauen sie gemeinsam ein europaweites Roamingnetz öffentlicher Ladepunkte für E-Flotten auf und bieten es zusätzlich B2B-Kunden als White-Label-Technologiedienstleistung an. Diese können damit ihre eigenen Elektromobilitäts-Produkte auf den Markt bringen und unter ihrem eigenen Markennamen an ihre eigenen Kunden vertreiben.

Um seinen Kunden auch Lösungen für das Laden zu Hause und auf der Arbeit anbieten zu können, wird der DKV über das Joint Venture hinaus auch eine Vertriebspartnerschaft mit Innogy eingehen. Dadurch können DKV-Kunden über den Mobilitätsdienstleister auch Wallboxen und Ladesäulen beziehen, sie zu Hause und am Arbeitsplatz installieren lassen und über ihren Arbeitgeber transparent abrechnen. (jr)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Zigarette, Schachtel, Tabak
18.01.2019

Tabak

Zigarettenabsatz leicht zurückgegangen

2018 war ein ruhiges Jahr für den Zigarettenmarkt: Laut statistischem Bundesamt ist der Absatz leicht zurückgegangen. + mehr

Prototyp der Co-Elektrolyse von Sunfire
18.01.2019

Power-to-X

Sunfire nimmt erste Co-Elektrolyse in Betrieb

Sunfire ist laut eigenen Angaben ein technologischer Durchbruch für die Energiewende gelungen: Die erfolgreiche Inbetriebnahme und der erfolgreiche Testbetrieb einer Hochtemperatur-Co-Elektrolyse seit November 2018 am Standort in Dresden. + mehr

Kooperation für mobiles Bezahlen beschlossen: Johannes Martens, CEO bei Thinxnet, Christian Krüger, Leiter Geschäftseinheit Tankstellen bei der Baywa, und Marco Weber, Business Development bei Thinxnet (v. l.).
18.01.2019

Mobiles Bezahlen

Baywa und Thinxnet beschließen Kooperation

Nutzer von Ryd Pay können künftig an den rund 100 Automatentankstellen der Baywa Kraftstoff tanken und diesen per Smartphone bezahlen. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 12/2018

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2018

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2018 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon