Freitag, 26.04.2019
10.10.2018
   

Biokraftstoffe

Zapfsäule mit Biodiesel und Super plus bleifrei

Die Biokraftstoffindustrie konnte die Treibhausgasminderung im vergangenen Jahr steigern.

Treibhausgaseinsparung erneut gestiegen

Durch den Einsatz von Biodiesel und Bioethanol wurde im vergangenen Jahr der Ausstoß von 7,7 Millionen Tonnen CO2 vermieden. Laut Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie ist eine höhere Treibhausgasquote möglich.

Die Treibhausgaseinsparungen durch Biodiesel und Bioethanol sind im vergangenen Jahr erneut deutlich gestiegen. Durchschnittlich verringerten Biokraftstoffe den Treibhausgasausstoß im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen um 81 Prozent (Vorjahr: 77 Prozent), so dass durch ihren Einsatz der Ausstoß von 7,7 Millionen Tonnen CO2 vermieden wurde. Dies geht aus einem Bericht der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hervor. Der Anteil von Biodiesel an den erfassten Biokraftstoffen stieg auf 71 Prozent, die übrigen Mengen waren Bioethanol (26 Prozent), hydriertes Pflanzenöl und Biomethan.

Abfall und Reststoffe mit hoher Treibhausgasreduktion waren nach den Zahlen des BLE-Berichts mit 39,4 Prozent die wichtigsten Rohstoffe, die für Biodiesel gemeldet wurden. An zweiter Stelle folgte Raps mit einem Anteil von 35,5 Prozent. Die für die Biokraftstoffherstellung eingesetzten Rohstoffe stammten zu knapp 67 Prozent aus der Europäischen Union. Der Einsatz von Palmöl zur Biokraftstoffgewinnung stieg um 2,8 Prozent auf 17,5 Prozent.

Die gesteigerte Einsparung wurde bei ungefähr gleichem Absatz von Biokraftstoffen erreicht. Der Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie geht deshalb laut einer Pressemitteilung davon aus, dass aufgrund der gestiegenen Effizienz von Biokraftstoffen eine höhere Treibhausgasquote machbar sei und fordert eine Anhebung auf 4,8 Prozent im Jahr 2019 und 6,5 Prozent im Jahr 2020. (jr)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Bernd Scheiperpeter, Geschäftsführer der Einkaufsgesellschaft freier Tankstellen (EFT)
25.04.2019

Tankstelle & Mittelstand 2019

Kein Larifari-Abschied

2019 trifft sich die Branche im Rahmen der Tankstelle & Mittelstand zum 19. Mal. Was die Besucher in Münster erwartet, verrät Bernd Scheiperpeter, Geschäftsführer der Einkaufsgesellschaft freier Tankstellen (EFT), im Interview. + mehr

Übersichtskarte der Power-to-Gas-Anlagen in Deutschland
24.04.2019

Verband

DVGW veröffentlicht aktualisierte Power-to-Gas-Karte

Die nun vom DVGW aktualisierte Übersichtskarte „PtG-Map“ verdeutlicht: Sowohl die Anzahl der Anlagen als auch deren installierte Leistung sind in den letzten Jahren stetig gestiegen. + mehr

24.04.2019

VW-Studie

E-Autos bei CO2-Bilanz vor Diesel

Wie sauber sind Elektroautos wirklich? Das hängt davon ab, was man in die Berechnung der Klimabilanz aufnimmt. Der Volkswagen-Konzern, der gerade Richtung E-Mobilität umsteuert, hat nun auch eine Studie vorgelegt. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 4/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon