Freitag, 24.01.2020
05.12.2019
   

Wasserstoffstrategie

Wasserstoffbetankung Alternativer Kraftstoff

Eine Forderung der Politiker: Den Ausbau der nationalen Infrastruktur zur Nutzung von Wasserstoff und regenerativen Kraftstoffen prüfen.

7-Punkte-Plan der Arbeitsgruppe Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Arbeitsgruppe möchte die großen Potenziale von Wasserstoff nutzen, um die Anwendung strombasierter Kraftstoffe zu ermöglichen, aber auch den Weg für eine wirksame CO2-Reduktion der Grundstoffindustrie zu ebnen.

Auf Initiative des Hamburger Bundestagsabgeordneten Christoph Ploß und des Baden-Württembergischen Bundestagsabgeordneten Felix Schreiner haben die Verkehrspolitiker der CDU/CSU-Bundestagsfraktion einen 7-Punkte-Plan zur Förderung von grünem Wasserstoff beschlossen. Das Papier soll in die Nationale Wasserstoffstrategie der Bundesregierung einfließen und damit die Wasserstoffstrategie Deutschlands in den nächsten Jahren prägen.

Die Verkehrspolitiker der CDU/CSU-Bundestagsfraktion fordern mit dem 7-Punkte-Plan unter anderem:

  • Senkung der EEG-Umlage und Energiesteuer bei der Produktion von Wasserstoff.
  • Einführung eines Marktanreizprogramms zum Aufbau von Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff, das von 2021 bis 2026 eine Ausschreibung in Höhe von insgesamt fünf Gigawatt beinhaltet.
  • Wasserstoff mit der Produktion von regenerativen Kraftstoffen wie E-Fuels verknüpfen und damit die Klimaziele erreichen: Dies beinhaltet eine Anhebung der Zielquote von regenerativen Kraftstoffen auf 20 Prozent und eine Unterquote für grünen Wasserstoff bei der Umsetzung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie, die bis zum Jahr 2021 erfolgen muss.
  • Förderung der Energieforschung zur Produktion, zum Transport und zur Nutzung des grünen Energieträgers Wasserstoff.
  • Internationale Kooperationen mit sonnen- und windreichen Regionen in der Welt: Dort soll Ökostrom mit deutschen Technologien zur Produktion von grünem Wasserstoff hergestellt werden. (jr)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

24.01.2020

Ionity mit neuem Preismodell

Strom an Autobahnen wird teuer

Bislang hat Ionity an seinen Schnellladesäulen pauschal acht Euro pro Ladung verlangt. Künftig kann das Tanken von Strom dort ein Vielfaches kosten. + mehr

24.01.2020

Dortmund

Kein Fahrverbot, dafür andere Auflagen

In Dortmund wird es vorerst kein Dieselfahrverbot geben. Darauf haben sich das Land NRW und die DUH verständigt. Dafür sollen eine Umweltspur und eine Tempo-30-Zone in einer Straße kommen. + mehr

Ladeinfrastruktur Ladesäule
24.01.2020

Ladeinfrastruktur

Netz-Ausbau ist 30-Mal zu langsam

Rund 24.000 öffentliche Ladepunkte für E-Fahrzeuge gibt es aktuell in Deutschland. Bis zur geplanten Million ist es noch weit. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 12/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon