Donnerstag, 21.11.2019
07.09.2017
   

Wasserstoff-Infrastruktur

Mit dem ix35 Fuel Cell hat Hyundai bereits seit 2013 ein Wasserstoffauto am Start.

Neuer Partner bei H2 Mobility

Als sechster Autobauer tritt Hyundai der Wasserstoff-Allianz bei und engagiert sich für den Ausbau der Infrastruktur in Deutschland.

Die Zahl der Autokonzerne bei dem Wasserstoff-Bündnis H2 Mobility wächst. Nach BMW, Honda, Toyota, Volkswagen und Daimler unterstützt seit 1. September 2017 auch Hyundai den Ausbau der Infrastruktur in Deutschland, wie die Partnergesellschaft in Berlin mitteilte. Bei H2 Mobility haben sich Autobauer, Gasehersteller und Mineralölkonzerne zur Förderung der alternativen Antriebstechnologie zusammengetan.

"Wir nehmen unsere Vorreiterrolle bei Wasserstofffahrzeugen sehr ernst und möchten möglichst viele Menschen von den Vorteilen der Brennstoffzellentechnik überzeugen", sagte Hyundai Deutschland-Chef Hartmut Schrick. Der koreanische Autobauer produziert bereits seit 2013 den ix35 Fuel Cell in Kleinserie. Von dem SUV wurden nach Firmenangaben rund 500 Stück in Europa verkauft. Jüngst stellte das Unternehmen die neue Generation des ix35 FCEV vor. Sie soll 2018 starten.

Am Firmensitz in Offenbach betreibt Hyundai Deutschland selbst eine Wasserstofftankstelle, bundesweit gibt es mittlerweile 33 Stationen. H2 Mobility setzt den Weg der Clean Energy Partnership (CEP) fort. Zu den Aufgaben gehören Netzplanung, Genehmigung, Beschaffung, Errichtung sowie Betrieb. Die ersten 100 Wasserstoff-Tankstellen entstehen in sieben deutschen Ballungszentren sowie entlang Fernstraßen und Autobahnen. Sie werden meist in existierenden Tankstellen der Gesellschafter OMV, Shell und Total errichtet. Bis 2023 sind in einer zweiten Phase weitere 300 Wasserstoff-Stationen geplant. (rp)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

19.11.2019

Dataforce-Analyse zu Fuhrparks

Großes Informationsdefizit in der E-Mobilität

Noch werden E-Autos und Plug-in-Hybride zögerlich in Flotten integriert. Die Gründe wie Reichweitenangst und hohe Anschaffungskosten sind hinlänglich bekannt. Doch wie eien Dataforce-Analyse zeigt, fühlen sich viele Fuhrparkleiter auch schlecht informiert. + mehr

19.11.2019

Neue Kraftstoffe in Deutschland

Schulze will Produktion vorantreiben

Deutschland hat sich auf die Fahnen geschrieben, ab 2050 auf den Einsatz fossiler Energien zu verzichten. Bundesumweltministerin Svenja Schulze will darum die Produktion synthetischer Kraftstoffe voranbringen. + mehr

E-Mobilität
18.11.2019

Bundeskabinett

Stärkere Förderung von E-Autos beschlossen

Mehr Elektroautos spielen eine wichtige Rolle in der Strategie der Bundesregierung, um Klimaziele zu schaffen. Die Nachfrage aber ist weiter verhalten – das soll sich nun auch mit Steuergeldern ändern. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon