Dienstag, 19.10.2021
02.01.2017
   

Unternehmen

Raffinerie- und Petrochemiestandort von BP in Gelsenkirchen Scholven

BP hält nun 100 Prozent der Anteile an dem integrierten Raffinerie- und Petrochemiestandort in Gelsenkirchen Scholven.

BP und Rosneft lösen Ruhr Oel Joint Ventures auf

Seit 1. Januar 2017 übernehmen beide Unternehmen den Betrieb ihrer Raffinerieportfolios unabhängig voneinander. Das Aral-Tankstellengeschäft ist von der Auflösung des Joint Ventures nicht betroffen.

BP Europa und Rosneft Holdings Limited haben zum 1. Januar 2017 die Auflösung des Ruhr Oel Joint Ventures abgeschlossen. Beide Unternehmen hatten sich entschieden, ihr Raffinerieportfolio neu auszurichten und eine entsprechende Vereinbarung dazu im Dezember 2015 geschlossen, heißt es in einer Pressemitteilung der BP. Eine Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden für die Transaktion liegt vor.

BP hält nun 100 Prozent der Anteile an dem integrierten Raffinerie- und Petrochemiestandort in Gelsenkirchen und am Lösungsmittelhersteller DHC Solvent Chemie in Mülheim an der Ruhr. Damit will BP ihre strategische Position für die Versorgung mit Mineralölprodukten in den Märkten West- und Mitteleuropas stärken, da sie auch alleiniger Eigentümer und Betreiber der Raffinerien in Rotterdam und Lingen ist. BP übernimmt auch im Jahr 2017 die Vermarktung aller Produktionsmengen aus dem Rosneft-Portfolio. Das Aral-Tankstellengeschäft ist von der Auflösung des Joint Ventures nicht betroffen.

Rosneft ist mit der Auflösung des Ruhr Oel Joint Ventures direkter Teilhaber der Raffinerien Bayernoil, PCK Schwedt und Miro Karlsruhe.

Das Ruhr Oel Joint Venture zwischen BP und Rosneft bestand seit 2011. Das Unternehmen wurde ursprünglich 1983 als ein Joint Venture (Anteile 50/50) zwischen Veba Oel und Petróleos de Venezuela gegründet und seit der Übernahme von Veba Oel durch BP im Jahre 2002 fortgesetzt. (ab)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

tankanzeige
19.10.2021

Tanktourismus

Hohe Spritpreise treiben Autofahrer über die Grenze

Die hohen Spritpreise lassen immer mehr Menschen zum Tanken über die Grenze fahren. Der Tanktourismus nehme in letzter Zeit wieder deutlich zu, hieß es am Dienstag vom Zentralverband des Tankstellengewerbes (ZTG). Und immer mehr Kunden nähmen auch längere Fahrten auf sich. + mehr

ryd digital einkaufen
19.10.2021

Digital tanken und einkaufen

Mit Ryd und MCS mobil im Tankstellen-Shop einkaufen

Ryd und MCS digitalisieren den Tankstellen-Shop. In Zukunft können Autofahrer über das Ryd Netzwerk erstmal auch mobil im Shop einkaufen. + mehr

19.10.2021

Spritpreise

Mittelstandsverband fordert Senkung der Mineralölsteuer

Die steigenden Kraftstoffpreise stellen sowohl für Verbraucher als auch die Wirtschaft zunehmend ein Risiko dar, warnt der Verband. Die Corona-Krise drohe nahtlos in eine "veritable Wirtschaftskrise" überzugehen. + mehr

zur Startseite

Systeme 2021

Systeme 2021

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2021

Cover_Innovation_2021

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon