Donnerstag, 22.08.2019
17.05.2018
   

Umstrukturierung

Edeka

Insgesamt will sich Edeka Foodservice insbesondere im Zustellgeschäft auf weiteres Wachstum ausrichten.

Edeka Foodservice stellt Belieferung für Großverbraucher neu auf

Ziel ist es, eine effiziente deutschlandweite Versorgung aller überregionalen und nationalen Kunden im Großverbraucher- und Gastrozustellgeschäft aus einer Hand zu gewährleisten.

Edeka stellt das Großhandelsgeschäft für die Belieferung von Großverbrauchern neu auf. Dafür wird das nationale Zustellgeschäft, das bisher aus fünf Regionen und einem Kooperationspartner bestand, in der deutschlandweit agierenden Gesellschaft Edeka Foodservice gebündelt, heißt es in einer Pressemitteilung. Ziel der Umstrukturierung ist eine effiziente deutschlandweite Versorgung aller überregionalen und nationalen Kunden im Großverbraucher- und Gastrozustellgeschäft aus einer Hand. Kunden von Edeka Foodservice, zu denen deutschlandweit rund 2.000 Tankstellen gehören, sollen damit zukünftig von einem deutlich verbesserten Leistungsangebot profitieren. Darüber hinaus wird das regionale Zustell- und Abholgeschäft der Edeka-Regionen Minden-Hannover, Südwest und Nordbayern-Sachsen-Thüringen in das Unternehmen integriert.

Mit der Neuaufstellung verbunden sind außerdem Investitionen in Logistik, IT, Sortimente und Services. Die Optimierung des Logistiknetzes ermöglicht mehr Nähe zum Kunden und kürzere Lieferwege, betont der Großhändler. Zudem sollen national einheitliche, moderne IT-Systeme den Bestellprozess erheblich vereinfachen. Alle Kunden erhalten Zugriff auf ein umfangreiches und vielfältiges Kernsortiment, ergänzt durch regionale Produkte aus allen Sortimentsbereichen. Für die Beratung gilt der Anspruch, individuelle Lösungen zu entwickeln.

Das neue Unternehmen hat seinen Sitz in Offenburg, wo auch die Verwaltung angesiedelt ist. Logistik und Vertrieb werden zukünftig aus Minden gesteuert. Insgesamt will sich Edeka Foodservice mit der Neustrukturierung des Großkundengeschäfts zukunftsfähig aufstellen. Das gilt insbesondere für das Tankstellengeschäft, in dem das Unternehmen nun alles auf Wachstum setzen und die notwendigen Voraussetzungen dazu schaffen will, um eine noch größere Anzahl von Stationen bedienen zu können. Die vertrieblichen Ansprechpartner für die Tankstellen mit dem zentralen Sitz in Hamburg bleiben unverändert, betont Edeka Foodservice auf Nachfrage von Sprit+. (ab)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

KSW Industrie- und Tankanlagenbau
21.08.2019

KSW Technik

Eigenverwaltung in vollem Gange

Laut der Unternehmensberatung Planer & Kollegen schreitet die Sanierung von KSW Technik gut voran. Aktuell sucht das Unternehmen einen Investor, der die strategische Neuausrichtung unterstützt. + mehr

LNG tanken
21.08.2019

LNG

Neue Karte zeigt Standorte

Die neue Karte auf der Internetseite der Deutschen Energie-Agentur zeigt Standorte von LNG-Tankstellen und soll damit die Logistikbranche bei der Routenplanung unterstützen. + mehr

Produktionsstart Swobbee
20.08.2019

Akku-Wechselstationsnetz

Swobbee geht in Serie

Anfang August 2019 lief die Serienproduktion der Swobbee Sharing Points an. Zunächst will man wöchentlich zwei der Akku-Wechselstationen fertigen. + mehr

zur Startseite

Newsletter

Immer gut informiert.

Der Sprit+ Newsletter bietet Ihnen einmal wöchentlich (Mo) aktuelle Informationen über Tankstellen, Energie und Betriebsführung. Jetzt kostenlos bestellen und immer über Ihre Branche top informiert sein!

Jetzt anmelden

Einkaufsführer

Der einzigartige Branchenguide

Der Sprit+ Einkaufsführer ist die einzigartige Informationsquelle für die gesamte Tankstellenbranche. Hier werden Sie gefunden! + Zur Buchung

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

Autoflotte, asp, AUTOHAUS, VKU. + Jetzt reinlesen!

Bauen 2019

Sprit+ Spezial Bauen 2019

Von der Planung bis zur Eröffnung

Das neu konzipierte Sonderheft Bauen 2019 widmet sich den Themen Tankstellenneu- und -umbau. + mehr