Mittwoch, 12.12.2018
17.10.2012
   

Trennung von Geschäftsführerin

Schluss beim Zigarettenverband: Marianne Tritz ist nicht mehr DZV-Geschäftsführerin.

Schluss beim Zigarettenverband: Marianne Tritz ist nicht mehr DZV-Geschäftsführerin.

Zigarettenverband ohne Marianne Tritz

Der Deutsche Zigarettenverband (DZV) braucht neues Führungspersonal, denn die Ex-Bundestagsabgeordneten hat man in Berlin von ihrem Amt entbunden.

"Die Tabakzeitung" (DTZ) berichtete auf Ihrer Website am 16. Oktober: Der Deutsche Zigarettenverband (DZV) und seinen Geschäftsführerin Marianne Tritz gehen künftig getrennte Wege. Die DTZ berief sich auf einen Vorab-Online-Meldung der "Stuttgarter Nachrichten" vom Vortag. 

Seit 2008 stand die heutige 48-Jährige an der Spitze des Verbands. Mit der Personalie Tritz, Ex-Bundestagsabgeordnete und Mitglied bei den Grünen, überraschte der DZV damals. Fortan machte die Ex-Politikerin Lobbyarbeit für die Tabakbranche. Sie fehlte jedoch auf der Eröffnungspressekonferenz zur Inter-tabac im September in Dortmund. Krankheitsbedingt, hieß es vom Verband auf der weltgrößten Branchenmesse dazu. Im nachhinein machte durch ihre Abwesenheit auf der Inter-tabac die Vermutung die Runde, dass sie bereits zu dem Zeitpunkt teilweise die Rückendeckung von Mitgliedsfirmen verloren hatte. Das stuft man beim Verband als Spekulation ein, an der nichts dran sei. 

Gegenüber den "Stuttgarter Nachrichten" sagte Reemtsma-Sprecher Sebastian Blohm: "Der DZV hat beschlossen, einen Neuanfang mit einer neuen Geschäftsführung zu machen." Den Job soll zunächst ein Übergangskandidat übernehmen, um in Ruhe einen Geschäftsführer suchen zu können.

Zunächst sah es so aus, als ob dieses Personalentscheidung zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt fiel. Denn Brüssel will Ernst machen – und die Tabakproduktrichtlinie (TPD) drastisch verschärfen. Doch am 16. Oktober tickerten die Agenturen noch: EU-Gesundheitskommissar John Dalli stolpert über eine Korruptionsaffäre und tritt zurück. Die TPD könnte so erst ein Mal auf Eis liegen. (kak)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Marc Dusel Eni Deutschland
11.12.2018

Interview

„Keine guten Pächter verlieren“

Neue Verträge, die Suche nach neuen Pächtern und ein neues Kassensystem beschäftigen aktuell die Eni Deutschland. Marc Dusel, Leiter Commercial, erklärt im Interview, wie das Unternehmen mit den Herausforderungen umgeht. + mehr

Binnenschiff Rhein
10.12.2018

Niedrigwasser im Rhein

Binnenschiffer atmen auf

Auf Europas wichtigster Wasserstraße können Schiffe wieder mehr laden. Noch hat sich die extreme Niedrigwasserlage aber nicht ganz entspannt. Die Versorgung der Tankstellen bleibt angespannt. + mehr

Sprit+ Kalender
07.12.2018

In eigener Sache

Sprit+ entwickelt Kalender weiter

Unter der Rubrik "Termine" finden Leser jetzt alle relevanten Branchentermine auf einen Blick und können diese bequem in ihren Kalender runterladen. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2018

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon