Mittwoch, 22.05.2019
01.05.2019
   

Tankstelle und Mittelstand 2019

Team Energie Messestand Tankstelle und Mittelstand

Der Stand von Team Energie wird von den eigenen Mitarbeitern betreut. So möchte man sich den Besuchern authentisch und auf Augenhöhe zeigen.

Mineralölgesellschaften auf Brautschau

Zehn Mineralölgesellschaften stellen auf der Tankstelle & Mittelstand 2019 mit ­verschiedenen Schwerpunkten aus. Das gemeinsame Ziel: Austausch, Netzwerken und vielleicht neue Partner finden.

Aral
Halle Süd, Stand SF 02 zusammen mit Castrol

Branchenprimus Aral hatte von Anfang an einen Stand auf der Tankstelle & Mittelstand. „Wir sehen darin einen Branchentreffpunkt, um uns mit mittelständischen Geschäftspartnern und Tankstellenunternehmern auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen“, erklärt Pressesprecher Detlef Brandenburg. Neu ist der Themenfokus am Aral-Stand. Es geht um die Tankstelle der Zukunft, wie sie die MÖG gemeinsam mit dem Institut für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) Berlin in einer Studie entworfen hat. Die Studie erforscht die Entwicklung der Mobilität und die Rolle der Tankstelle im Jahr 2040. In zwei Gesprächs- und einem Snackbereich können sich Messebesucher bei Kaffeespezialitäten und einem Imbiss über die Ergebnisse der Studie informieren.

Bremer Mineralölhandel
Halle Süd, Stand SK 02

Das Gegenteil vom Dauergast Aral ist der Bremer Mineralölhandel. Der Mittelständler aus der Hansestadt hat zum ersten Mal einen Stand auf der Branchenmesse und präsentiert sich gemeinsam mit seinen Partnern Böschen Ladenbau und Union Kaffee Bremen im neuen Shop-Design. „Es lohnt sich, die Kombination aus mehreren Teilen einer funktionierenden Partnerschaft zu erleben“, betont Geschäftsführer Ronald Rose. Damit möchte er Tankstelleneigentümer und -pächter ansprechen und diesen den regionalen Bezug zeigen, auf den man bei dem Unternehmen großen Wert legt. Die Kraft der kleinen Netze ist ebenfalls ein Schwerpunktthema auf dem Stand. Der Mensch solle im Mittelpunkt stehen, Erfolg durch Eigeninitiative möglich sein, erklärt Rose. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Qualität aus der Region. Beim Bremer Mineralölhandel legt man Wert auf Sorgfalt und Handarbeit, will weg von der Industrieware und so Vertrauen beim Kunden aufbauen. „Dabei steht im Vordergrund, dass Menschen in ihrem Umfeld bleiben und sich zuhause fühlen“, betont Rose.

Classic Tankstellen
Halle Mitte, Stand MC 19

Für die Lühmann Unternehmensgruppe ist die Tankstelle & Mittelstand zum einen eine Plattform, um sich interessierten Besuchern zu präsentieren, zum anderen ein Treffpunkt für die Tankstellenpartner. Deshalb hat das Unternehmen in diesem Jahr zum zweiten Mal einen Stand in Münster. Dort zeigt man die Bereiche Classic Tankstellen und Classic Schmierstoffe sowie das Adrenalin-Motorradprogramm und Flaschengas – kurz, alle für die Tankstellenbranche relevanten Produkte. Außerdem ist mit Luxeen ein Hersteller von LED-Licht­lösungen vertreten und präsentiert neue Lichttechniken für Tankstellenshops. „Wir freuen uns über alle, die sich für uns, unsere Kooperationen, Dienstleistungen und Produkte interessieren", lädt Pressesprecherin Franziska Elsner ein. Bei Kaffee, Snacks oder einem kühlen Bier gibt es Informationen und persönliche Gespräche mit dem passenden Ansprechpartner.

Oil!
Halle Mitte, Stand MC 26

Oil! konnte aus zeitlichen Gründen keine Rückmeldung auf die Anfrage von Sprit+ geben.

Esso
Halle Mitte, Stand MC 12

„Gemeinsam Richtung Zukunft", das ist das Motto von Esso beim zweiten Auftritt auf der Messe. 2018 übernahm die EG Group das Tankstellennetz. Die Veränderungen, die sich dadurch er­geben haben, sind ein Thema in der Branche, das habe man wahrgenommen, erklärt Pressesprecher Stephan Voigt. „Wie können wir besser über unsere Beweggründe für den ­Betreibermodellwechsel, unsere Ziele und Pläne ins Gespräch kommen als bei einer Messe wie der Tankstelle & Mittelstand?" Die MÖG ist außerdem auf der Suche nach Betreibern von Tankstellenketten in Deutschland für Markenpartnerschaften.

Am Stand möchte Esso Offenheit und Vertraulichkeit zugleich demonstrieren, um die Möglichkeit zum Dialog zu schaffen. Deshalb besteht der Stand aus einem offen gestalteten vorderen Bereich und einem abgeteilten hinteren Teil, wo in ruhiger Atmosphäre private Gespräche stattfinden können. Auf Entertainment-Elemente verzichtet man in diesem Jahr bewusst, damit der Dialog mit interessierten Branchenvertretern und potenziellen neuen Partnern im Vordergrund steht. „Ein gesprächsförderndes Element war uns besonders wichtig – der Tchibo-Kaffeeautomat", sagt Voigt.

Q1 Energie
Halle Süd, Stand SD 02

Den Fokus auf das eigene Oase Shop- und Bistrokonzept legt Q1 bei der dritten Teilnahme an der Tankstelle & Mittelstand. „Wo vor zwei Jahren lediglich eine Kaltvitrine mit belegten Brötchen, Baguettes und süßen Snacks präsentiert wurde, möchten wir heute mit warmen Speisen aus der Küche der Oase überzeugen", erklärt Marketing & Communications Manager Alina Moldenhauer. Um potenziellen Tankstellenpartnern einen umfassenden Einblick in die Premium-Shopmarke zu geben, steht ein originalgetreuer Oase-Shop samt Kasse und einem Sitzbereich auf dem Q1-Stand. Interessierte Besucher treffen die richtigen Ansprechpartner direkt vor Ort und sind dem Team in der Oase auch für eine Erholungspause willkommen.

Daneben stellt der Mittelständler die tankstellenrelevanten Geschäftsfelder und den Bereich Erdgas und Strom vor und zeigt eine Multimedia-Zapfsäule mit Anbindung an das Kassensystem. Die Software-Experten von Q1 präsentieren die Weiterentwicklungen der Pay-at-the-pump-Bezahllösung Zahlz und der Cloud-Software Fuel Price Analyser, mit der Tankstellenbetreiber die Kraftstoffpreise ihrer Wettbewerber auswerten können.

Shell
Forum Süd, Stand FS 04

Wie bei Aral spielt bei Shell die Zukunft der Tankstellenbranche heute schon eine große Rolle, insbesondere die Veränderungen, die die Energiewende in das Tankstellengeschäft bringen wird. „Als einer der führenden Anbieter im deutschen Markt wollen wir unser Geschäft auch weiterhin erfolgreich betreiben und den Kunden an unseren Tankstellen das bieten, was ihren Bedürfnissen entspricht", erklärt Pressesprecherin Cornelia Wolber. Das Motto dazu lautet „Go well". Dafür zeigt die A-Gesellschaft neue Angebote rund um Shop- und Waschgeschäft sowie Digitalisierung und welchen Beitrag Shell leistet, saubere Energielösungen bereit­zustellen. Kontakte zu Eigentümerstationen, Autohofbetreibern und Markenpartnern zu knüpfen, ist für Shell der wichtigste Grund für die zweite Teilnahme an der Messe.

Team Energie
Halle Mitte, Stand MC 16

Wachstum, Partnerschaft und Regionalität sind für den Mittelständler Team Energie die Themen der Messe. „Wir möchten zusätzlich zu dem bestehenden Tankstellennetz noch mehr Team-Flaggen auf unsere Karte setzen, ein dichteres Netz knüpfen und die Netzeffizienz steigern", erläutert Tanja Wesel. Die bestehenden Partner sollen sehen, dass die MÖG mit ihnen gemeinsam das Geschäft weiterentwickelt. Potenziellen neuen Pächtern, Tankstellen- und Grundstücksbesitzern will Team zeigen, was das Unternehmen ausmacht. „Wir sind ein authentischer, regionaler Partner, der Expansionsziele vor allem in Norddeutschland verfolgt", fasst Wesel zusammen. Der Stand ist vom Design der Tankstellen inspiriert und zeigt Elemente des Bistro- und Shopbereichs. Kernstücke der Ausstellung sind neue Techniken und Tankstelleneinrichtungen. Dazu gehören etwa der Preismast, der den Messebesuchern den Standort anzeigt, und ein Bildschirm für digitale Werbung. Der Wohlfühlfaktor und der gemeinsame Weg in eine erfolgreiche Zukunft sind für das Unternehmen besonders wichtig, weshalb der Stand von den eigenen Mitarbeitern betreut wird. So möchte man sich den Besuchern authentisch und auf Augenhöhe zeigen.

Total
Halle Mitte, Stand MA 09

Ein starker Partner des Mittelstands zu sein, das ist die Botschaft, die Total beim dritten Auftritt in Folge auf der Tankstelle & Mittelstand aussenden will. Den mittelständischen Tankstellenbetreibern zeigt die MÖG auf dem Stand deshalb die Vorteile der Total-Tankkarten. Diese können deutschlandweit an 4.500 Stationen und in Europa an rund 18.000 Akzeptanzstellen eingesetzt werden. Den Aufbau des Adblue-Netzes und alternativer Kraftstoffarten wie CNG, LNG, Wasserstoff und Ladesäulen hebt Total ebenfalls besonders hervor.

Das überarbeitete Shopkonzept mit gastronomischen Angeboten sowie Serviceleistungen wie kostenlosem WLAN und digitalen Bezahl­methoden steht außerdem im Fokus und kann am Stand getestet werden. An beiden Messetagen gibt es ab zwölf Uhr Currywurst. „Daneben können unsere Besucher unsere neuen Snackangebote und unsere Lavazza-Kaffeespezialitäten probieren. In unserer bequemen Lounge-Ecke können sie ihre Handys aufladen", erklärt Pressesprecher Burkhard Reuss.

Westfalen
Halle Mitte, Stand MC 06

Westfalen legt den Fokus für den Messeauftritt auf alternative Antriebsarten. Unter dem Motto „Mobilität neu ­denken" zeigt das Unternehmen seine Konzepte für Elektromobilität, LNG und Wasserstoff. Am Stand steht eine Schnellladesäule mit einem Fahrzeug zur Veranschaulichung. 40 Ladesäulen, davon fünf Schnellladesäulen bietet Westfalen bereits an ihren Tankstellen an. Dank der Kooperation mit Hubject können Inhaber der Westfalen-­Service-Card bald an 70.000 Ladepunkten in ganz Europa Strom tanken.

Die erste LNG-Station für schwere Lkw eröffnet Westfalen im Herbst 2019. Über diese Alternative zum Diesel und ihre Vorteile wie geringere Kosten, weniger Emissionen und Förderprogramme informiert die MÖG ebenfalls die Besucher in Münster.

(Autorin: Julia Richthammer; Der Artikel erschien in Sprit+ Ausgabe 5/2019.)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

21.05.2019

Elektromobilität

Eon steckt Milliarden in Netzausbau

In einer Studie hat der Energieversorger jetzt den Investitionsbedarf für die vollständige Umstellung auf elektrische Autos errechnet. Der Umbau der eigenen Netze dürfte kaum spürbar sein. + mehr

Jan Mücke, Geschäftsführer des DZV
20.05.2019

Tabak

Track & Trace mit Hindernissen gestartet

Laut Deutschem Zigarettenverband ist das heute gestartete Rückverfolgbarkeitssystem für Tabakwaren nicht reibungslos angelaufen. + mehr

Star Mehrwegbecher
20.05.2019

Star

Doppelt so viele eigene Mehrwegbecher wie prognostiziert verkauft

Mit einem Teil der Einnahmen durch den Verkauf der Becher unterstützt Star Projekte der Umweltorganisation „One Earth – One Ocean“. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 5/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon