Montag, 24.01.2022
12.05.2016
   

PSA und Dongfeng

PSA arbeitet mit Dongfeng an einer E-Auto-Plattform

Gemeinsame Plattform für kleine E-Autos

Bei der Entwicklung neuer Elektroautos vertraut PSA auf chinesische Unterstützung. Erste Modelle aus der Kooperation sollen bereits in drei Jahren auf den Markt kommen.

Der französische PSA-Konzern will gemeinsam mit seinem chinesischen Kooperationspartner Dongfeng Motors eine Elektroauto-Plattform entwickeln. Sie soll ab 2019 bei Kleinwagen und Kompaktmodellen von Peugeot, Citroën und DS zum Einsatz kommen. Auch Dongfeng wird sie für seine Marken nutzen. Grundlage der E-Auto-Architektur ist die seit 2015 entwickelte EMP1-Plattform, auf der auch die kommenden Generationen von Peugeot 208 und Citroen C3 basieren.

Bislang ist PSA in Sachen Elektromobilität – auch im Vergleich mit dem Inlands-Konkurrenten Renault – eher mäßig aufgestellt. Zwar zählen die gemeinsam mit Mitsubishi gebauten E-Kleinstwagen Peugeot Ion und Citroën C-Zero seit 2010 zu den ersten elektrischen Serienautos in Europa, große Verkaufserfolge waren sie mit ihren hohen Preisen und der eingeschränkten Reichweite jedoch nie. Gerade im Vergleich mit neueren und kommenden E-Modellen dürften sie kaum mehr wettbewerbsfähig sein. (sp-x)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

24.01.2022

Terminverschiebung

bft-Fachkongress "Digitale Lösungen" wird vom 7. bis 8. Juni stattfinden

Der Bundesverband freier Tankstellen (bft) hat coronabedingt den Termin des Fachkongresses „Digitale Lösungen - Zukunft Tankstelle“ auf den 7. und 8. Juni 2022 verschoben. + mehr

Cannabis Verkauf Lotto
24.01.2022

Kontrollierte Infrastruktur

Lotto-Toto-Verkaufsstellen wollen Cannabis-Verkauf übernehmen

Die neue Ampelkoalition will eine kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken erlauben. Der Bundesverband der Lotto-Toto-Verkaufsstellen sieht seine Mitgliedsunternehmen optimal für die Lizenz zum Verkauf von Cannabis aufgestellt. + mehr

Daumen_hoch
24.01.2022

Ausgezeichnet

JTI gehört zu den Top Arbeitgebern Deutschlands

Das Top Employer’s Institute hat JTI (Japan Tobacco International) zum neunten Mal in Folge das Prädikat „Top Employer Germany“ verliehen. Aus über 160 Unternehmen, die den Zertifizierungsprozess durchlaufen haben, rangiert JTI mit Platz vier unter den 5 besten Arbeitgebern in Deutschland + mehr

zur Startseite

Systeme 2021

Systeme 2021

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2021

Cover_Innovation_2021

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 12/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon