Mittwoch, 22.05.2019
09.02.2017
   

Markttransparenzstelle

Benzinpreis App Smartphone Markttransparenzstelle

Das Bundeskartellamt empfiehlt den Verbrauchern, Kraftstoffpreise zu vergleichen: "Auswählen und gezielt tanken spart Geld und erhöht den Wettbewerbsdruck auf die Mineralölunternehmen."

Kraftstoffpreise steigen und fallen häufiger

Vier bis fünf Preissenkungen, knapp zwei Erhöhungen pro Tag: So häufig verändern sich die Preise an deutschen Tankstellen. Das Bundeskartellamt sieht die Verbraucher in der Pflicht, Druck auf die Mineralölunternehmen auszuüben.

Die Anzahl der Preiserhöhungen pro Tag hat an deutschen Tankstellen zugenommen. Im Durchschnitt wurden die Preise für Super E5 zwischen 1,63mal und 1,83mal am Tag erhöht. 2015 waren es nur zwischen 0,85 und 1,06 Erhöhungen gewesen. Das ist eins der Ergebnisse, die das Bundeskartellamt in seinem dritten Jahresbericht zur Tätigkeit der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K) vorgestellt hat.

Preissenkungen hingegen fanden an einer Tankstelle durchschnittlich zwischen 4,02mal und 5,32mal (2015: 2,95mal und 4,21mal) pro Tag statt. Als Grund für die häufigeren Preishebungen und -senkungen machte das Kartellamt die "seit Sommer 2015 zu beobachtende mittlerweile weit verbreitete Mittagsanhebung" aus. Zur Mittagszeit heben viele Tankstellen die Preise an der Zapfsäule um einige Cent an. 

Nichts geändert hat sich an der Empfehlung für den Verbraucher, zwischen 18.00 und 20.00 Uhr zu tanken. Zu diesen Uhrzeiten sind die Preise am günstigsten. Außerdem rät Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: "Möglichst nicht nachts tanken, hier sind die Preise meist am höchsten. Es gibt keine wesentlichen Unterschiede zwischen den einzelnen Wochentagen, selbst an Ostern und Pfingsten ist es nicht mehr auffallend teurer als an anderen Tagen."

Die MTS-K registrierte weiterhin erhebliche Preisunterschiede im Tagesverlauf: Zwischen dem durchschnittlich höchsten und niedrigsten Kraftstoffpreis innerhalb einer Stadt können Unterschiede von bis zu 30 Cent pro Liter bestehen. Berücksichtigt man die Spitzenpreise in der Nacht nicht, kann der Unterschied immer noch um die 20 Cent pro Liter betragen. An ein und derselben Tankstelle oszillieren die Preise um die zehn Cent im Schnitt. Mundt sagt: "Die hohen Preisunterschiede verdeutlichen, dass es sich lohnt, die Daten der Markttransparenzstelle zu nutzen. Auswählen und gezielt tanken spart Geld und erhöht den Wettbewerbsdruck auf die Mineralölunternehmen. Den Erfolg der Markttransparenzstelle haben die Verbraucher damit ein Stück weit selbst in der Hand.“

Für den Bericht wurden die Kraftstoffpreise für E5, E10 und Diesel zwischen Dezember 2015 bis Ende Mai 2016 ausgewertet. Die MTS-K erfasst seit ihrer Einführung im Regelbetrieb am 1. Dezember 2013 die Preise von allen meldepflichtigen Tankstellen in Deutschland. Derzeit sind es 14.750 Stationen. Die Daten veröffentlicht die MTS-K nicht selbst, sondern stellt sie für Verbraucher-Informationsdienste zur Verfügung. (ms)

Den ausführlichen Bericht können Sie auf der Seite des Bundeskartellamts nachlesen.

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

21.05.2019

Elektromobilität

Eon steckt Milliarden in Netzausbau

In einer Studie hat der Energieversorger jetzt den Investitionsbedarf für die vollständige Umstellung auf elektrische Autos errechnet. Der Umbau der eigenen Netze dürfte kaum spürbar sein. + mehr

Jan Mücke, Geschäftsführer des DZV
20.05.2019

Tabak

Track & Trace mit Hindernissen gestartet

Laut Deutschem Zigarettenverband ist das heute gestartete Rückverfolgbarkeitssystem für Tabakwaren nicht reibungslos angelaufen. + mehr

Star Mehrwegbecher
20.05.2019

Star

Doppelt so viele eigene Mehrwegbecher wie prognostiziert verkauft

Mit einem Teil der Einnahmen durch den Verkauf der Becher unterstützt Star Projekte der Umweltorganisation „One Earth – One Ocean“. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2018

Innovation Tankstelle 2018

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 5/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon