Sonntag, 16.01.2022
30.11.2015
   

Korrosion

Die Gütegemeinschaft Tankschutz und Tanktechnik empfiehlt regelmäßige Tankinspektionen

Gegen die Risiken durch Rost empfiehlt die Gütegemeinschaft Tankschutz und Tanktechnik regelmäßige Inspektionen und Dichtheitsprüfungen.

Regelmäßige Inspektionen vermeiden Schäden

Der Bundesverband Behälterschutz empfiehlt, dem Korrosionsschutz in Tanks eine größere Bedeutung zukommen zu lassen. Denn Rost sorgt für immense wirtschaftliche Schäden.

Rost ist ein oftmals unterschätzter Feind von Gewerbebetrieben: Rund vier Prozent des Bruttoinlandsproduktes in Industriestaaten verschlingen die Kosten, die durch Korrosion entstehen, rechnet die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig (HTWK) vor. In Deutschland summiert sich das auf jährlich rund 100 Milliarden Euro. 

Trotz der hohen Schadenssummen unterschätzen Unternehmer oft die Folgen eines Korrosionsschadens für das Geschäftsergebnis. Häufig fällt sie nämlich erst dann auf, wenn längst ein Materialschaden entstanden ist. Durch einfache Sichtprüfung von außen kann die Korrosion erst wahrgenommen werden, wenn sie sich bereits durch die Behälterwand gefressen hat. Sollte es dadurch zur Verunreinigung von Erdreich oder Grundwasser kommen, droht neben Anlagenstillständen und Produktionsausfällen die Haftung für kostspielige Umweltschäden.

Firmen, die an ihren Standorten Tanksysteme und die dazugehörigen Leitungsverbindungen betreiben, sollten deshalb nach Empfehlung des Bundesverbandes Behälterschutz (BBS) dem Korrosionsschutz von innen besondere Priorität einräumen. Zuständig für diese Aufgaben sind zertifizierte Fachbetriebe nach Wasserrecht. Die Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben ist gewährleistet, wenn der Auftrag an einen Betrieb mit dem RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik geht.

Weiter rät der BBS eine regelmäßige Tankrevision zu vereinbaren. Dabei werden nicht nur fachgerechte Untersuchungen der Innenwände auf Korrosion und sonstige Schäden sowie Dichtheitsprüfungen der Tanks durchgeführt. Kontrolliert werden beispielsweise auch Leckschutzauskleidung, Sicherheitseinrichtungen, Armaturen und Verbindungsrohre. Kommen bei diesen Prüfungen Mängel zum Vorschein, werden sie auf Grundlage der anerkannten technischen Regeln beseitigt, bevor sie sich zum Korrosionsschaden entwickeln können. (ms)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

HEM_fillibri
14.01.2022

Mobiles Bezahlen

Tamoil und Pace arbeiten nicht mehr zusammen

Die Deutsche Tamoil hat das Projekt Pay at pump mit Pace Telematics zum 31. Dezember 2021 beendet. + mehr

Waschanlage Autowäsche
12.01.2022

Schaden in der Waschanlage

Nicht immer zahlt der Betreiber

Wird ein Auto während der Reinigung in der Waschanlage beschädigt, zahlt der Betreiber. Allerdings nicht in jedem Fall. + mehr

25 Jahre MCS
12.01.2022

MCS feiert Jubiläum

25 Jahre Shoplieferant vom Mittelstand für den Mittelstand

Das MCS-Netzwerk ist eine nationale Verbundgruppe mittelständischer Lebensmittelgroßhandlungen, welches 1997 gegründet wurde. Im Laufe der folgenden 25 Jahre gelang es der Kooperation, sich insbesondere im Convenience-Mittelstand zu positionieren und sich so zu einem der führenden Lieferanten in diesem Segment zu entwickeln. + mehr

zur Startseite

Systeme 2021

Systeme 2021

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2021

Cover_Innovation_2021

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 12/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon