Sonntag, 15.12.2019
08.08.2019
   

Interview

Sabine Eichner, Geschäftsführerin des Deutschen Tiefkühlinstituts

Sabine Eichner, Geschäftsführerin des Deutschen Tiefkühlinstituts, präsentierte auf der diesjährigen Tiefkühltagung Erkenntnisse aus der DTI-Studie.

„Setzen Sie auf die Klassiker“

Sabine Eichner, Geschäftsführerin des Deutschen Tiefkühlinstituts, erklärt im Interview, wie Tankstellenbetreiber ihr TK-Sortiment optimal auswählen und präsentieren.

Frau Eichner, in der aktuellen DTI-Tiefkühlstudie haben Sie gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Innofact fünf Konsumententypen identi­fiziert (siehe Artikel). Welcher dieser Verwender­typen kauft denn TK an der Tankstelle?
Darüber gibt die Studie leider keinen Aufschluss, denn das haben wir nicht explizit abgefragt. Wir dürfen aber davon aus­gehen, dass einige unserer fünf Verwender­typen sich auch mal an der Tankstelle mit Produkten aus dem TK-Sortiment versorgen. Vielleicht nicht gerade die besonders preisbewussten, denn die kaufen etwa ihre TK-Pizza eher im Aktionszeitraum und dann gerne auf Vorrat.

Wie sollte ein Tankstellenbetreiber sein Sortiment gestalten, um die Wünsche dieser Konsumenten ­zufriedenstellend zu bedienen?
An der Tankstelle kauft man nicht für den täglichen Bedarf, hier geht es um Spontankäufe. Man kauft, weil man gerade Lust darauf hat. Dabei stehen TK-Produkte mit hohem Genusspotenzial und Conveniencegrad hoch im Kurs wie Pizza, ­Fertiggerichte und Gemüse. Da der Platz sehr begrenzt ist, muss man sich auf eine kleine, aber feine Auswahl beschränken. Es empfiehlt sich daher, auf die Klassiker zu setzen. Exoten oder Spezialprodukte wie glutenfrei oder vegan sind nur für eine bestimmte Klientel geeignet und verkaufen sich nicht so schnell.

Gibt es Tipps, die Sie für die Platzierung der Produkte geben können?
Topseller wie TK-Pizza sollten in Augenhöhe platziert werden, damit man sie auch schon von weitem gut erkennen kann. Die Pizza Salami ist immer noch die beliebteste Pizzasorte in Deutschland. Die darf also auf keinen Fall fehlen. Dies gilt auch für Fertiggerichte und Gemüse: Eher auf klassische Varianten setzen als auf exotische, um den Geschmack der breiten Masse zu treffen.

Wie lässt sich der Absatz von TK-Produkten an Tankstellen vielleicht noch steigern? Welche Rolle spielt dabei das Thema Marke?
Genau wie im LEH können auch an Tankstellen Aktionen stattfinden, bei denen TK-Produkte zu besonderen Preisen angeboten werden. Bei Eis oder Süßwaren finden sie schon häufig statt. Anstelle des „Eis der Woche“ könnte eine „Pizza der Woche“ angeboten werden oder ein TK-Artikel und ein Schokoriegel im Paket zu einem attraktiven Preis. Jahreszeitenbedingt könnte man das Angebot ein wenig variieren: im Sommer ein Grillartikel, in der Weihnachtszeit ein besonderes Dessert oder zu Ostern die Torte. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten, um auf das TK-Angebot aufmerksam zu machen. Auf der kleinen Fläche ist das Sortiment tatsächlich eher auf Marken beschränkt. Im Tank­stellenangebot sieht man das ja auch bei ­Getränken, Süßwaren, Knabberartikeln, Eiscreme. Je geringer der Platz, umso mehr hilft die Bekanntheit der Produkte beim Abverkauf.

(Das Gespräch führte Annika Beyer.)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Axel Niesing, Peter Willer, Georg Willer, Frederike Brunke (Anton’s Projektleiterin), Markus Wittwer und Christian Willer (v. l.).
12.12.2019

Serie "Der Tankstellenmittelstand"

Anton Willer im Porträt

Für eine Gebühr von fünf Reichsmark meldete Anton Willer 1934 sein Gewerbe in Kiel an. 85 Jahre später ­gehören 35 Tankstellen im Raum Schleswig-Holstein zum Familienunternehmen – und ein Heißluftballon. + mehr

Patrick Steppe CEO Lekkerland
11.12.2019

Personalie

Rewe strukturiert den neuen Geschäftsbereich Convenience

Der bisherige Chef von Lekkerland, Patrick Steppe, wird CEO des neuen Geschäftsbereichs Convenience. + mehr

Autowaschkongress 2019
11.12.2019

BTG-Autowaschkongress

Spannender Themenmix

Vorteile von Gussasphalt, Kassensicherungsverordnung, Fahrzeugaufbereitung und Bezahlmöglichkeiten an der Waschstraße – in Willingen bot der Bundesverband Tankstellen und Gewerbliche Autowäsche (BTG) auf seinem Autowaschkongress ein vielfältiges Programm. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon