Sonntag, 15.12.2019
04.10.2019
   

Initiative von Ladeanbietern

Elektromobilität E-Mobilität Elektroauto

Mehrere Ladeanbieter wollen das Laden von E-Fahrzeugen in Großbritannien und Skandinavien vereinfachen.

Einfacher laden in Großbritannien und Skandinavien

Viele Ladepunkte, unterschiedliche Bezahlsysteme - dieses Problem besteht nicht nur in Deutschland. So hat sich ein Verbund aus Ladeanbietern verpflichtet, in Großbritannien und Skandinavien eine Lösung aus einer Hand anzubieten.

Eine Gruppe, bestehend aus Europas führenden Anbietern von Ladelösungen, hat Ende September eine Absichtserklärung unterzeichnet, in der sie sich verpflichtet, ihre Netze für Fahrer von Elektrofahrzeugen in Großbritannien und Skandinavien bis Ende 2019 durch eine Roaming-Partnerschaft zu öffnen. Die Initiatoren dieser Initiative zur Erschließung ihrer Ladeinfrastruktur sind Allego, EVBox und NewMotion. Zusammen mit Chargemap, ChargePoint, Charge4Europe, Engenie, Franklin Energy und Travelcard wollen sie eine Vereinbarung darüber treffen, wie ein einfacher Zugang zur Ladeinfrastruktur dazu beitragen kann, den Umstieg auf E-Mobilität zu verbessern.

Künftig soll die Vereinbarung gelten, dass Fahrer von Elektro- und Hybridfahrzeugen im Vereinigten Königreich und in Skandinavien nur ein einzelnes Abo für den Zugang zu öffentlichen Ladestationen benötigen. Zusätzlich zur Akzeptanz der Kunden des jeweils anderen werden die Betreiber Informationen über die Ladestationen austauschen, damit die Daten genutzt werden können, um Ladevorgänge weiter zu optimieren. Auf diese Weise können Fahrer von Elektro- und Hybridfahrzeugen leicht erkennen, wo und ob eine Ladestation zum Laden zur Verfügung steht und was ein Ladevorgang an der jeweiligen Ladestelle kostet.

Ein Abo, eine Abrechnung

Diese Absichtserklärung stelle einen bedeutenden Fortschritt für die öffentliche Ladeinfrastruktur im Vereinigten Königreich und in Skandinavien dar, die derzeit hinter anderen europäischen Ländern zurückliege, teilen die Ladeanbieter mit. Derzeit müssten Fahrer von Elektrofahrzeugen Kunde bei mehreren Betreibern sein, um vollen Zugriff auf alle verfügbaren öffentlichen Ladestellen zu haben. Die Fahrer könnten das Laden mit einem einzigen Abo abrechnen und alle Abrechnungen würden auf einer Rechnung gesammelt.

"Eine europaweite flächendeckende Versorgung und der betreiberübergreifende Zugang zu Ladepunkten ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg der Elektromobilität in Europa. Deshalb freuen wir uns, uns dieser Initiative anzuschließen", sagt Christopher Schäckermann, Geschäftsführer von Charge4Europe.

Die Vereinbarungen zwischen den Betreibern von Ladestellen basieren auf dem Open-Charge-Point-Interface, einem standardisierten und quelloffenen Protokoll, das in der Ladungsindustrie in Europa weit verbreitet ist. Die Initiatoren dieser Absichtserklärung begrüßen auch die Teilnahme weiterer interessierter Ladestellenbetreiber und Mobilitätsdienstleister an dieser Initiative. (red)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Axel Niesing, Peter Willer, Georg Willer, Frederike Brunke (Anton’s Projektleiterin), Markus Wittwer und Christian Willer (v. l.).
12.12.2019

Serie "Der Tankstellenmittelstand"

Anton Willer im Porträt

Für eine Gebühr von fünf Reichsmark meldete Anton Willer 1934 sein Gewerbe in Kiel an. 85 Jahre später ­gehören 35 Tankstellen im Raum Schleswig-Holstein zum Familienunternehmen – und ein Heißluftballon. + mehr

Patrick Steppe CEO Lekkerland
11.12.2019

Personalie

Rewe strukturiert den neuen Geschäftsbereich Convenience

Der bisherige Chef von Lekkerland, Patrick Steppe, wird CEO des neuen Geschäftsbereichs Convenience. + mehr

Autowaschkongress 2019
11.12.2019

BTG-Autowaschkongress

Spannender Themenmix

Vorteile von Gussasphalt, Kassensicherungsverordnung, Fahrzeugaufbereitung und Bezahlmöglichkeiten an der Waschstraße – in Willingen bot der Bundesverband Tankstellen und Gewerbliche Autowäsche (BTG) auf seinem Autowaschkongress ein vielfältiges Programm. + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2019

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2019

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2019 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon