Montag, 21.01.2019
13.12.2017
   

Gutachtenstreit

Auch Jahre nach Beendigung des Mietvertrages haftet der ehemalige Mieter für die Folgeschäden infolge von Bodenverunreinigungen.

Tankstelle kontaminiert Boden

Eine Gemeinde forderte einen Grundstückseigentümer auf, klären zu lassen, ob eine ehemalige Tankstelle zu Bodenverunreinigungen geführt hat. Die Gutachterkosten durfte er dem früheren Mieter aufbürden, entschied der BGH.

Der Mieter eines Grundstücks, der auf diesem eine Tankstelle betrieben hat, haftet für die Folgeschäden infolge von Bodenverunreinigungen, auch wenn das Mietverhältnis seit Langem beendet ist. Für Ansprüche aus dem Bundes-Bodenschutzgesetz gilt nicht die kurze halbjährliche Verjährungsfrist aus dem Mietvertrag. Das erklärte der Bundesgerichtshof (BGH).

Der Eigentümer eines Grundstücks wurde durch die Gemeinde aufgefordert, durch Gutachten klären zu lassen, inwieweit eine früher betriebene Tankstelle auf dem Gelände zu einer Bodenverunreinigung geführt hat. Der Sachverständige wurde beauftragt und stellte Kontaminationen fest. Der Grundstückseigentümer verlangte die Gutachterkosten im Jahr 2004 von dem ehemaligen Tankstellenbetreiber als Mieter und Verursacher der Verunreinigung, dessen Mietvertrag seit 1988 beendet war, zurück. Damit hatte er Erfolg.

Für Ansprüche nach dem Bodenschutzgesetz gilt nicht die kurze mietvertragliche Verjährungsfrist gemäß § 548 BGB von nur einem halben Jahr. Auch wenn die Gemeinde den Eigentümer noch nicht aufgefordert hatte, die Kontaminationen zu beseitigen, kann der Eigentümer von dem ehemaligen Mieter bereits jetzt die Kosten für das Gutachten ersetzt verlangen. (tra)

Bundesgerichtshof
Urteil vom 1.10.2008
Aktenzeichen XII ZR 52/07

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Zigarette, Schachtel, Tabak
18.01.2019

Tabak

Zigarettenabsatz leicht zurückgegangen

2018 war ein ruhiges Jahr für den Zigarettenmarkt: Laut statistischem Bundesamt ist der Absatz leicht zurückgegangen. + mehr

Prototyp der Co-Elektrolyse von Sunfire
18.01.2019

Power-to-X

Sunfire nimmt erste Co-Elektrolyse in Betrieb

Sunfire ist laut eigenen Angaben ein technologischer Durchbruch für die Energiewende gelungen: Die erfolgreiche Inbetriebnahme und der erfolgreiche Testbetrieb einer Hochtemperatur-Co-Elektrolyse seit November 2018 am Standort in Dresden. + mehr

Kooperation für mobiles Bezahlen beschlossen: Johannes Martens, CEO bei Thinxnet, Christian Krüger, Leiter Geschäftseinheit Tankstellen bei der Baywa, und Marco Weber, Business Development bei Thinxnet (v. l.).
18.01.2019

Mobiles Bezahlen

Baywa und Thinxnet beschließen Kooperation

Nutzer von Ryd Pay können künftig an den rund 100 Automatentankstellen der Baywa Kraftstoff tanken und diesen per Smartphone bezahlen. + mehr

zur Startseite

Systeme 2018

Sprit+ Spezial Systeme 2018

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Tankstellennetze 2018

Sprit+ Spezial Tankstellennetze

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2018 vor? + mehr