Donnerstag, 09.07.2020
16.06.2020
   

Güterverkehr

Mautbox PASSango Europa von TOTAL

Eine technische Neuerung bei der Mautbox ist laut Total der Geolokalisierungsservice Europilot.

Mautbox von Total jetzt auch für deutsche Lkw-Maut

Heute hat die Pilotphase für die Mautbox Total Passango Europa in Deutschland begonnen. Das Unternehmen verspricht eine einfache Bedienung und geringen Verwaltungsaufwand.

Ab sofort (16.6.2020) können Besitzer einer Total Card in Deutschland ihre Lkw-Maut über die neue Mautbox des Unternehmens abrechnen. Das teilte der Kartenbetreiber am Dienstag mit. Seit heute ist die Mautbox demnach in West- und Zentraleuropa für die Erhebung zugelassen. Bisher ist sie bereits in Frankreich, Belgien (inklusive Liefkenshoektunnel), Spanien, Portugal, Österreich und den skandinavischen Brücken (Storebaelt Brücke & Öresund Brücke) im Einsatz.

Künftig soll ihr Anwendungsbereich auch auf Italien, Ungarn, Polen, die Schweiz und Bulgarien ausgeweitet werden. Neue Mautgebiete lassen sich laut des Kartenanbieters „over the air“ auf die Mautboxen aufspielen. Die Abrechnung der Mautgebühren erfolgt nach Angaben der Mineralölgesellschaft grenzübergreifend in zentralen europäischen Transitländern mittels der von Siemens produzierten On-Board-Unit (OBU).

Mautlösung in 16 Ländern im Einsatz

Die Mautbox könne durch einfache Plug-and-Play-Installation genutzt werden und biete eine engmaschige Ausgabenkontrolle sowie einen geringen Verwaltungsaufwand. Eine technische Neuerung stelle zudem der Geolokalisierungsservice EuroPilot dar. Dieser ermögliche die Steuerung der Fahrzeugflotte in Echtzeit, visualisierte Routensimulationen, Alarmbenachrichtigungen bei Anomalien und die geolokalisierte Kontrolle der Kraftstofftransaktionen, so Total.

Mit der Mautlösung, bestehend aus der Box und der Total Card, könnten aktuell Mautzahlungen in 16 Ländern abgewickelt und einheitlich auf einer Gesamtrechnung ausgewiesen werden, verspricht das Unternehmen. (sn)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Westfalen-Tankstelle bietet erste Fahrrad-Servicestation in Gelsenkirchen
08.07.2020

"Zum Glück"

Westfalen-Tankstelle bietet erste Fahrrad-Servicestation

Die Westfalen-Tankstelle "Zum Glück" in Gelsenkirchen erweitert ihr Angebot: An der neuen Fahrrad-Servicestation können Fahrradfahrer Luft nachfüllen, kleinere Reparaturen vornehmen und ihr E-Bike aufladen. + mehr

07.07.2020

Förderung

Höhere E-Auto-Prämie gilt rückwirkend ab 3. Juni

Die deutlich erhöhte Kaufprämie für Elektroautos tritt an diesem Mittwoch in Kraft - und zwar rückwirkend für Autokäufe seit dem 3. Juni. + mehr

07.07.2020

Mobilitätsstudie

Corona hält E-Auto und Robotaxis nicht auf

Im Zuge der Corona-Krise sparen viele Automobilhersteller auch bei der Forschung. Der Durchbruch neuer Mobilitätsformen kommt trotzdem, sagt eine Unternehmensberatung.  + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2020

Sprit+ Innovation 2020

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 7/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2020

Sprit+ Spezial Tankstellennetze 2020

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2020 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon