Montag, 30.11.2020
29.10.2020
   

Fachinformation des BTG

Waschanlage Autowäsche

Autowäsche in Zeiten der Pandemie? Ja, unbedingt!

Autowäsche in der Pandemie

Die Übertragung von Viren durch die beziehungsweise während der Autowäsche ist ausgeschlossen. Im Gegenteil: Die Viren werden vernichtet.

Der Bundesverband Tankstellen und Gewerbliche Autowäsche Deutschland (BTG) betont, dass gewerbliche Fahrzeugwaschanlagen kein Gefährdungspotential während einer Pandemie darstellen. Sie sorgen vielmehr dafür, dass etwaige, an den Fahrzeugen vorhandene Viren abgewaschen und vernichtet werden.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, das Fahrzeug professionell zu reinigen:

Die Reinigung der Fahrzeuge erfolgt in allen gewerblichen Waschsystemen mit Wasser und spezieller Reinigungschemie. Letztere muss gesetzlichen Vorgaben folgend abscheidefreundlich sein. Die meist alkalischen Reinigungsmittel sorgen in der Regel dafür, dass die Schutzhüllen von Viren (etwa die des Covid-19-Virus) "geknackt" werden, so der BTG. Sofern sich Viren auf dem Fahrzeug befinden, werden diese also "geknackt" und vor allem abgewaschen. Die abgewaschenen Viren landen in großen Wasserrecyclingsystemen. Die Viren sind dann bereits durch die eingesetzte Reinigungschemie unschädlich gemacht worden und stellen somit keine Gefahr mehr dar. Zusätzliche Desinfektions- oder Hygienemaßnahmen am Fahrzeug sind also nciht notwendig. Eine Übertragung der Viren durch die beziehungsweise während der Autowäsche erscheint somit ausgeschlossen. Im Gegenteil: Die Viren werden vernichtet.

Ohne Kundenkontakt
In Portalwaschanlagen und SB-Platzanlagen kommt es gar nicht erst zu einem Kontakt Mitarbeiter-Kunde.

  • SB-Waschplätze werden im Normalfall ohne Mitarbeiter geführt.
  • Portalanlagen befinden sich meist an Tankstellen. Hier kauft der Kunde eine Waschkarte oder einen Waschcode für die Portalwaschanlagen an der Tankstellenkasse. Im Tankstellenshop und an der Kasse gelten strenge Hygieneanforderungen.
  • Waschstraßen haben in der Regel ihr eigenes, speziell angefertigtes Hygienekonzept, um den Kontakt Mitarbeiter-Kunde so gering und gefahrlos wie möglich zu gestalten. (bg)
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

HyBalance
30.11.2020

Dänemark

Pionierprojekt HyBalance

Die seit 2018 von den Projektpartnern Air Liquide, Cummins, Centrica Energy Trading, LBST und Hydrogen Valley in Dänemark betriebene Anlage hat bisher 120 Tonnen Wasserstoff geliefert und demonstriert, dass eine Produktion von Wasserstoff in industriellem Maßstab auch für erneuerbare Energien vielversprechend ist. + mehr

ISM Köln
27.11.2020

Wegen Corona

ISM und ProSweets Cologne setzen 2021 aus

Steigenden Infektionszahlen, Lockdowns sowie Reiserestriktionen zwingen die Koelnmesse dazu, die vom 31.1. bis 3.2.2021 geplanten hybriden Ausgaben der ISM und ProSweets Cologne auszusetzen. + mehr

Energiespeicher Elverlingsen Renault
25.11.2020

Renault-Projekt "Advanced Battery Storage"

Erster Riesenakku in Deutschland

Alte Batterien von Elektroautos können in Zukunft einen Beitrag zur Energiewende leisten. Renault zeigt in einem ehemaligen Kohlekraftwerk in NRW, wie das geht. + mehr

zur Startseite

Systeme 2020

Sprit+ Spezial Systeme 2020

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2020

Sprit+ Innovation 2020

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2020

Sprit+ Spezial Tankstellennetze 2020

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2020 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon