Freitag, 15.01.2021
13.01.2017
   

Europäische Union

Neue Kraftstoff-Symbole Europa

Neue Kraftstoffsymbole sollen die Sprachbarriere beim Tanken einreißen.

Neue Kraftstoff-Symbole an der Zapfsäule

Wer im Ausland Kraftstoff tanken will, braucht vielerorts ein Wörterbuch. Das soll sich künftig ändern: Die EU will die Sprit-Bezeichnungen an der Zapfsäule vereinheitlichen.

Neue Kraftstoff-Symbole an Zapfsäulen sollen das Tanken im europäischen Ausland erleichtern. Die von Fachleuten der Normungsinstitute, aus Mineralölwirtschaft und Autoindustrie entwickelten Piktogramme müssen sich nach Willen der EU-Kommission spätestens zum 12. Oktober 2018 an allen Tankstellen in Europa finden. Der europäische Automobilherstellerverband ACEA hat nun alle EU-Mitglieder aufgerufen, die Regelung zügig in nationales Recht umzusetzen.

Die neue Norm EN 16942 unterscheidet laut dem Deutschen Institut für Normung (DIN) zwischen Benzin, Diesel und gasförmigen Kraftstoffen. Jeder der drei Kraftstoffarten ist eine geometrische Form zugeordnet: ein Kreis steht für Ottokraftstoff, ein Quadrat für Diesel und eine Raute für gasförmige Kraftstoffe. Im inneren der Symbole findet sich die Bezeichnung der genauen Sorte, etwa "E5" für Standard-Super oder "CNG" für Erdgas. Die Zeichen müssen sich künftig an Zapfsäulen, auf Zapfpistolen, im Tankdeckel und im Fahrzeughandbuch finden. Wenn die Symbole an der Zapfsäule mit denen im Fahrzeug identisch sind, kann der Fahrer bedenkenlos tanken.

Die Norm soll vor allem Fehlbetankungen aufgrund der Sprachbarriere im Ausland verhindern. Denn die unterschiedlichen Spritsorten haben häufig spezielle nationale Bezeichnungen. Nicht immer lassen sich diese etwa vom Deutschen oder Englischen ableiten. Noch dazu sind sie selbst innerhalb des Landes nicht überall einheitlich. In Frankreich etwa heißt Benzin nicht überall "Benzine", sondern gelegentlich auch "Essence". Diesel nennt man "Gasoil" oder "Gazole", in Tschechien, der Slowakei und Slowenien "Nafta". Besonders verwirrend sind die Namen auch in Portugal und Spanien: Benzin heißt "Gasolina", Diesel vielerorts "Gasoleo". (sp-x)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

14.01.2021

E-Fuels

Uniti schließt Vertrag mit Ineratec

Voraussichtlich ab Ende 2021 oder Anfang 2022 sollen Autofahrer an ausgewählten Tankstellen in Deutschland anteilig synthetische klimaneutrale Dieselkraftstoffe tanken können. + mehr

Team Energie Mobility Solutions
14.01.2021

„Mobility Solutions“

team energie setzt auf nachhaltige Mobilität

+ mehr

Joachim Schmalzl (Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.)
13.01.2021

PSD2-Schnittstelle

Ausnahmegenehmigung vom Notfallmechanismus

Die Bundesanstalt für Finanzaufsicht (BaFin) hat der PSD2-Schnittstelle der Sparkassen-Finanzgruppe die Ausnahmegenehmigung vom Notfallmechanismus erteilt. + mehr

zur Startseite

Systeme 2020

Sprit+ Spezial Systeme 2020

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2020

Sprit+ Innovation 2020

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2020

Sprit+ Spezial Tankstellennetze 2020

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2020 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon