Samstag, 04.04.2020
20.03.2020
   

Eurodata

Kurzarbeit

Das Bundesarbeitsministerium arbeitet derzeit die Abrechnung von Kurzarbeitergeld im Rahmen der Corona-Krise aus.

Abrechnung von Kurzarbeitergeld ohne Zusatzkosten

Für die Online-Lohn-und-Gehaltsabrechnung Edlohn und die Online-Arbeitszeiterfassung Edtime arbeitet Eurodata bereits an einer Weiterentwicklung. Zudem finden kostenlose Webinare statt.

Mehr zum Thema

Die besonderen Grundlagen für die Abrechnung von Kurzarbeitergeld (KUG) im Rahmen der Corona-Krise werden aktuell in einer Verordnung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ausgearbeitet. Das Entwicklungsteam der Eurodata arbeitet bereits an der Umsetzung der speziellen Bedingungen in der Online-Lohn-und-Gehaltsabrechnung Edlohn und der Online-Arbeitszeiterfassung Edtime. Aufgrund der guten Konjunktur der letzten Jahre sei es nicht verwunderlich, dass in der Anwenderschaft die Unsicherheit bei der Abrechnung von Kurzarbeitergeld recht groß ist, heißt es von Eurodata. Deshalb beginne man sofort mit kostenfreien Webinaren – auch wenn die konkreten Details der Abrechnung von Corona-KUG noch nicht bekannt sind.

Die Edlohn-Systemberatung startet mit einem ersten kostenlosen und für jedermann frei verfügbaren Webinar zum Thema am Montag, den 23. März 2020, um 10 Uhr und 17.30 Uhr. Anmeldungen können über www.edlohn.de/portal/news erfolgen. Die Details zur Umsetzung der Rechtsverordnung kommen zeitnah in Folge-Webinaren. Die Dokumentation der tatsächlich gearbeiteten Zeit sowie der Abwesenheiten in Form von Kurzarbeit ist mit der Anwendung Edtime möglich. Zudem wird die Softwareentwicklung Schritt halten und auf die bis dato noch unbekannten Anforderungen der Behörden schnellstmöglich reagieren. Die Edtime-Webinare sollen Anfang April durchgeführt werden. Termine und Zeiten werden auf www.ed-portal.de veröffentlicht. Dort ist jederzeit eine Anmeldung zu den kostenlosen Webinaren möglich. (jr)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

DKV Corona-Help-Desk
03.04.2020

Corona-Krise

DKV richtet kostenlosen Help Desk für Spediteure ein

Das Online-Portal konsolidiert einfach und schnell alle Informationen über öffentliche Förderprogramme. + mehr

03.04.2020

Corona

Zulässigkeit des Betriebes von Tankstellen und Autowaschanlagen

Der Bundesverband Tankstellen und Gewerbliche Autowäsche Deutschland geht davon aus, dass Nebengeschäfte wie die Autowäsche trotz Ausgangsbeschränkungen nach wie vor erlaubt sind. + mehr

02.04.2020

Irsfelds Impulse

Krise schützt vor Insolvenz – vorläufig, nicht jeden!

In der Corona-Krise hat der Gesetzgeber das Insolvenz-, Gesellschafts- und Wirtschaftsstrafrecht zugunsten der haftenden Organe und Gesellschafter erleichtert. Was bedeuten die Änderungen für Tankstellen? + mehr

zur Startseite

Systeme 2019

Sprit+ Spezial Systeme 2019

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2019

Sprit+ Innovation 2019

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 4/2020

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Tankstellennetze 2020

Sprit+ Spezial Tankstellennetze 2020

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2020 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon