Dienstag, 30.11.2021
15.10.2021
   

Cards- und Automations-Forum 2021

Kühn_Eröffnung_Cardsforum_2021

Uniti-Hauptgeschäftsführer Elmar Kühn eröffnete das diesjährige Cards- und Automationsforum.

Uniti zieht positive Bilanz

Am 12. und 13 Oktober hatte Uniti gemeinsam mit Stolte consult das diesjährige Cards- und Automations-Forum ausgerichtet. Die Veranstaltung gilt als europäische Branchenplattform der Mineralölwirtschaft bezüglich Trends und Innovationen in der Mobilität und dem Zahlungsverkehr sowie deren Auswirkungen auf das Tankstellengeschäft.

Für Uniti war es die erste große Veranstaltung nach einer Corona bedingten Pause. Das Forum bildete daher auch einen "Wiederaufsetzpunkt" für die Branche in diesem historischen Pandemieumfeld. Jens Stolte, Inhaber des Mitausrichters Stolte consult: „Das Cards- und Automations-Forum hat sich im Kalender der europäischen Mineralölwirtschaft als die Branchenplattform der Mineralölwirtschaft fest etabliert. Die nunmehr zwölfte Auflage hat diesen Status weiter gefestigt.“

Das Programm wurde moderiert von Frank Braatz, Chefredakteur des Source. Vorträge hielten unter anderem Patrick Wendeler (Vorstandsvorsitzender der Aral) Christian Cabrol (Chef der Total Energies Marketing
Deutschland) und Patrick Carré (Vice President Global Commercial Road Transport der Shell Deutschland). Aus dem Bereich des fahrzeugbasierten Mobile Commerce waren OEM-seitig Nico Kersten (Managing Director der Mercedes pay) sowie Stefan Imme (Chief Digital Officer der Volkswagen Financial Services) vertreten. 

Uniti-Hauptgeschäftsführer Elmar Kühn dankt "allen Gästen, Referenten, Partnern sowie den fast vierzig Sponsoren der Veranstaltung" und freut sich bereits auf das nächste Uniti-Cards- und Automations-Forum. Dieses ist geplant für den 10./11. Januar 2023 in Hamburg. (bg)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

29.11.2021

Machbares Ziel oder unrealistische Wunschvorstellung

Ist das Ziel von 15 Millionen Elektrofahrzeugen bis 2030 realisierbar?

Der am letzten Donnerstag vorgestellte Koalitionsvertrag sieht vor, bis 2030 15 Millionen Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen zu haben. Allerdings sollen die bisher mitgezählten Plug-In Hybride in dieser Rechnung nicht enthalten sein, was die Aufgabe zusätzlich erschwert. Mit Hilfe von Marktzahlen und interaktiven Dashboards geht Dataforce der Machbarkeit dieses ambitionierten Ziels auf den Grund. + mehr

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.
29.11.2021

Neuerungen 2022

Was sich im neuen Jahr ändert

Manches wird teurer im neuen Jahr, etwa der Sprit, das Bahnfahren oder das Briefporto. Aber in vielen Punkten profitieren Verbraucher auch von neuen Gesetzen und Regelungen, die zu Anfang oder im Laufe des kommenden Jahres in Kraft treten. + mehr

IAV
29.11.2021

Mehr Energieeffizienz in E-Autos

Forschungsverbund um IAV optimiert Siliziumkarbid-Technologie

Größere Reichweiten und kürzere Ladezeiten von Elektroautos sind das Ziel eines Bundesförderprojekts unter Beteiligung von Forschungspartnern um den Engineering Spezialisten IAV (Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr). + mehr

zur Startseite

Systeme 2021

Systeme 2021

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2021

Cover_Innovation_2021

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 10/2021

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon