Montag, 20.08.2018
08.06.2018
   

Wasseraufbereitung

Nais Osmoseanlage

Die neue Osmoseanlage von Nais arbeitet mit chemischer Enthärtung.

zum Themenspecial Uniti Expo 2018

Schützenswertes Gut

Frisches Wasser ist ein wertvolles Lebensmittel, zu schade und zu teuer für die Autowäsche. Die Brauchwasser-Rückgewinnung rückt daher immer mehr in den Fokus.

Die Kosten für Frischwasser und noch mehr für die entsprechende Menge Abwasser steigen kontinuierlich und machen einen großen Posten der Betriebs­kosten an der Waschanlage aus. Immer häufiger setzen die Betreiber deshalb auf eine leistungsfähige Abwasseraufbereitung und Nutzung des Brauchwassers. Dessen Qualität konnte in den letzten Jahren deutlich gesteigert werden, so dass heute eigentlich nur noch für die abschließende Klarspülung Frischwasser benötigt wird.

Auch die früher häufig auftretende Geruchsproblematik haben die Hersteller der Aufbereitungs­anlagen im Griff, die richtige Einstellung der Anlage und Abstimmung der Chemie vorausgesetzt. Auf der Uniti Expo zeigten die Anbieter, wie man nicht nur beim Wasser, sondern auch bei den Betriebskosten der Anlagen sparen kann.

Raumfahrtechnik

So hat Nais zwei Bio-Systeme im Programm, deren Lüfteranlagen besonders stromsparend arbeiten. Laut Geschäftsführer Ronald Reis braucht die ­Belüftung in der Bio+-Auf­be­reitungsanlage bei hochbelastetem Wasser nur 800 Watt Lüfterleistung statt mehrere Kilowatt wie üblich. Salz und Wasser spart eine neue Enthärtungs­anlage mit Sensorsteuerung. Gegenüber einer üblichen Mengensteuerung regeneriert die Anlage erst, wenn der Sensor ein Er­reichen der Kapazitätsgrenze feststellt. So lassen sich bis zu 50 Prozent der Betriebskosten einsparen. 

Ohne Enthärtungsanlage, aber mit chemischer Enthärtung funktioniert die neue Umkehrosmoseanlage. ­Insbesondere bei großen Anlagen ist laut Reis eine chemische Enthärtung günstiger in Einkauf und Betrieb. Die eingesetzte Technik der Membranfiltration kommt übrigens auch auf der Raumstation ISS zum Einsatz, wo die Astronauten aus Urin Trinkwasser herstellen.

Nie mehr undicht

Seit 20 Jahren setzt Inowa bei seinen Beckensystemen auf einen PEHD-Inliner, der die Betonwände vor mechanischen und chemischen Einflüssen schützt. Neu ist jetzt eine Lösung für den Schachtaufbau. Betonschächte neigen im Laufe der Zeit zu Undichtigkeiten oder werden lose. Inowa setzt ein Kunststoffrohr in den Schacht, um Dichtheit und Festigkeit wiederherzustellen. Auch der Schachtdeckel ist aus Kunststoff, aber trotzdem mit bis zu 40 Tonnen befahrbar.

Eine platzsparende Lösung zur Waschwasseraufbereitung, insbesondere für Tankstellen geeignet, ist die WT3K, die auf der Grundfläche einer Palette Platz ­findet und bis zu 3.000 Liter Waschwasser in der Stunde biologisch/physikalisch aufbereitet.

Modular und flexibel

Das Bioclassic-System von Wasserschmidt eignet sich durch modularen Aufbau und flexibles Design für kleine und Großanlagen mit bis zu 2.000 Wäschen gleichermaßen. Dank der Biofilm-Technologie ergeben sich bis zu 95 Prozent Frischwassereinsparung. Wasserschmidt versichert einen dauerhaften Betrieb ohne Verschlammung und Nachimpfung der Biologie.

(Autor: Dieter Väthröder; der Artikel erschien in Sprit+ 6/2018)

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Westfalen Truck Wash in Münster-Amelsbüren
20.08.2018

Carwash

Westfalen eröffnet größte Lkw-Waschanlage im Münsterland

Ende August 2018 nimmt der zweite Westfalen Truck Wash für Lkw, Busse und Wohnmobile bis 20 Meter offiziell den Betrieb auf. Das Familienunternehmen hat rund 1,8 Millionen Euro in den Standort investiert. + mehr

20.08.2018

Zusammenarbeit

Hectronic und Aral verlängern Liefervertrag

Aral setzt weiterhin auf die Tankinhaltsmanagementlösung Optilevel von Hectronic. Die schwimmerlosen Sonden sind im gesamten deutschen Aral-Netz im Einsatz. + mehr

Autobahntankstelle
20.08.2018

Tanken an der Autobahn

Preisunterschied zur Landstraße wächst

Wer direkt an der Autobahn tankt, bezahlt seine Bequemlichkeit mit einem Preisaufschlag. In den vergangenen Monaten ist dieser gewaltig gewachsen. + mehr

zur Startseite

Systeme 2017

Sonderheft Systeme 2017

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2017

Innovation Tankstelle 2017

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 8/2018

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Frage des Monats

Tankstellennetze

Tankstellennetze 2017

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2017 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon