Dienstag, 17.07.2018
04.05.2018
   

Uniti Expo 2018

Uniti Expo 2016: Mineralölgesellschaften

In Stuttgart haben sich zwölf Mineralölgesellschaften angekündigt.

zum Themenspecial Uniti Expo 2018

Messevorfreude

Insgesamt haben sich rund ein Dutzend Mineralölunternehmen aus dem Mittelstand, aber auch von den A-Gesellschaften auf der Uniti Expo angekündigt*. Drei Themen stehen bei den Ausstellern im Fokus: der Kontakt zu potenziellen neuen Partnern, das Bistrogeschäft und die Digitalisierung.

Nach dem erfolgreichen Debüt 2016 präsentiert sich Adolf Präg (Stand 1G10, Halle 1) dieses Jahr zum zweiten Mal bei der Uniti Expo. Auf der Messe zeigt der Mittelständler aus dem Allgäu den neuen Auftritt seiner Tankstelleneigenmarke ­Pinoil. Sie erhält nicht nur neue Inhalte und einen frischen Look, auch der Name ändert sich – in PIN.
Dabei bekommt „Die neue PIN“ mit der Bistromarke Caffè Strada und der Waschmarke PIN Wash einen eigenen Präsentationsbereich auf dem Stand der Präg-Gruppe. Der andere Teil des Stands zeigt das weitläufige Tankstellennetz und das Know-how des Unternehmens: Von der Decke hängende Kuben stehen mit ihren Postleitzahlen für die Tankstellen im Präg-Netz und sollen dessen regionale Ausrichtung verdeutlichen.

Ziel des Messeauftritts ist es, die Markenbekanntheit von Präg weiter zu erhöhen, Impulse für die Weiterentwicklung des Geschäfts zu bekommen und künftige Pächter, Partner und Grundstücke zu finden. Bei Präg könnten Partner ihre Tankstellen – je nach Standort – unter den Marken Aral, Shell oder PIN betreiben, „ohne auf die Vorteile eines erfahrenen Familienbetriebs verzichten zu müssen“, betont Geschäftsführer Klaus-Rüdiger ­Bischoff.

Neues Bistrokonzept

Die Avia (Stand 1G30, Halle 1) hat sich für eine abstrahierte Avia-Tankstelle als Messekonzept entschieden, die die Strahlkraft der Marke im Branchenumfeld vor Augen führen will. Damit soll Fachbesuchern die besondere Charakteristik der Avia nähergebracht werden, die laut eigenen Angaben als einzige Marke des unabhängigen Mineralölmittelstands in Deutschland außergewöhnliche Partnerschaften ermöglicht. Dazu werden auf dem Messestand Angehörige von zahlreichen Avia-Mitgliedsfirmen vor Ort sein, die in vielen Regionen Deutschlands an einer Erweiterung ihres Tankstellengeschäfts durch den Kauf oder Bau von Tankstellen oder der Ausweitung ihres Vertriebsnetzes durch Agenturpartner und Pächter interessiert sind.

Außerdem hat der Mittelständler das im vergangenen Jahr gelaunchte System „Avia Prima Bistro“ in den zentralen Bereich seines Stands mitaufgenommen. Ein besonderes Highlight für Speedfans sind die Rennwägen aus der VLN-Serie im Avia-Racing-Design.

Veränderungen kommunizieren

Ein wichtiger kommunikativer Anlass treibt Esso (Stand 1G40, Halle 1) nach Stuttgart: 2017 hatte man verkündet, dass die britische EG-Gruppe im Laufe des Jahres das deutsche Esso-Tankstellennetz übernimmt. „Aufgrund der in unserem Hause angekündigten Veränderungen möchten wir nicht, dass lediglich über uns, sondern auch mit uns gesprochen wird“, führt Pressesprecher Stephan Voigt aus.

Im Mittelpunkt des Standkonzepts steht der Synergy-Markenauftritt mit neuen, verbesserten Kraftstoffen und einer modernen Stationsoptik. Dazu zeigt Esso zwei Synergy-Zapfsäulen und entsprechende Werbemittelträger. Darüber hinaus können sich Standbesucher über das Loyalty-Programm Deutschland Card, die Koopera­tion mit der Sparkasse sowie die Flottenkarte Esso Card informieren. Ebenfalls Thema sind die Schmierstoffmarke Mobil1 sowie Produkte und Services für Großhändler beziehungsweise -abnehmer.

Branding und Kaffee

Nachdem die OMV (Stand 1G06, Halle 1) mit ihrem Messeauftritt vor zwei Jahren nach eigenen Angaben „ausgesprochen positive Erfahrungen“ gemacht hat, will die österreichische Mineralölgesellschaft  im Jahr 2018 wieder Präsenz in Stuttgart zeigen. Dafür wurde der Stand im Vergleich zu 2016 vergrößert, was eine großzügigere Gestaltung erlaubt. Dabei sollen auf einer Seite die Marke und das Angebot an der Tankstelle mit einem Branding ­repräsentiert werden. Auf der anderen Seite lädt die Gastrozone zum Verweilen ein. Schwerpunktthemen sind außerdem die Maxxmotion-Performance-Kraftstoffe sowie das Viva Café.

Jubiläum mit vielen Themen

2017 hat Orlen (Stand 1G20, Halle 1) das Innovationsprogramm „Star Connect“ gelauncht, das im Zentrum des Messeauftritts steht. Ziel ist es, die Star-Tankstellen als Partner für mobile Menschen zu etablieren. Folgende Themen stehen daher bei der Messe im Fokus: digitale Kommunikation beispielsweise mittels Digital Signage und Virtual Reality, das 15-jährige Firmenjubiläum in Deutschland, die Qualitäts­offensive im Star Café sowie das Star-Eigenmarken-Portfolio im Non-­Fuel-Bereich. Daneben wird das Zebra-Maskottchen „Hein Daddel“ des deutschen Handball-Bundesligisten THW Kiel, den die Star-Tankstellen sponsern, auf dem Messestand für Animation sorgen.

One-Stop-Erlebnis

Die Tankstelle hat in den letzten Jahren gewaltige Umbrüche erlebt, ist man bei Shell (Stand 1G50, Halle 1) überzeugt. Das gilt sowohl für das Kraft- und Schmierstoffangebot auf dem Tankstellenvorplatz als auch für das Shopangebot und Serviceleistungen. Dazu kommt das Thema Digitalisierung. Diese Entwicklung will Shell aktiv mitgestalten und setzt dabei auf die Zusammenarbeit mit starken Partnern. Entsprechend hat das Unternehmen den Messeauftritt unter dem Motto „Marken.Partner.Stärken“ gestaltet.

Außerdem kündigt Shell an, das ­Geschäft 2018 ganz unter das globale ­Retail-Motto „Go Well“ zu stellen. ­Dabei sollen hochwertige Kaffeevariationen und Snacks im Deli2go-Shop, die digitale Bezahl­methode Shell Smartpay und die Car-Care-Produkte das Leben des Autofahrers einfacher, entspannter und angenehmer machen. Dieses One-Stop-Erlebnis beim Halt an einer Shell-Tankstelle will der Mineralölkonzern am Stand auf der Uniti Expo veranschaulichen.

Digitales Bezahlen und Currywurst

Die Wachstumsstrategie, die Dynamik der Marke und des Tankstellenkonzepts sind die zentralen Themen am Stand von Total (Stand 1F20, Halle 1). Aus diesem Grund bildet der Stand das Tankstellendesign T-Air und das Shopdesign Happy Sud nach. Weitere Themen sind die eWallet, also die digitale Tankkarte und das Bezahlen per App, sowie die Mobilität der ­Zukunft mit Schwerpunkt auf Erdgas und E-Mobilität.

Besonders lohnenswert ist der Besuch um die Mittagszeit: Jeden Tag von zwölf bis 14 Uhr lockt Total mit einer Currywurst-Aktion. Zudem kann man am Stand das gastronomische Angebot rund um ­Focaccia, Panini, Baguette, Croissants und die Lavazza-Kaffeespezialitäten probieren. Vor Ort können Messebesucher außerdem kostenloses WLAN nutzen und in der Lounge-Ecke ihre mobilen End­geräte aufladen.

Drei neue Food-Konzepte

Im Zentrum des 130 Quadratmeter großen Standes von Westfalen (Stand 1F30, Halle 1) steht das Gastronomie- und Servicekonzept „Genuss mit Plus“, das erstmals im Herbst an einer neu eröffnenden Westfalen-Tankstelle in Gelsenkirchen realisiert wird. „Genuss mit Plus“ nutzt die Station als Dreh- und Angelpunkt einer vielfältigen Food- und Systemgastronomie sowie als „Marktplatz der Möglichkeiten“ für eine Vielzahl von Partnern, vom Paketdienst über die Reinigung bis hin zur Lotto­annahme.

Auf der Messe werden außerdem drei Food-Konzepte thematisiert: Alvore Caffè mit Bohnen aus der Rösterei Saccaria in der Nähe von Ancona, den Westfalen seit Anfang 2016 schrittweise an den Tankstellen einführt. Damit ist Westfalen deutschlandweit das einzige Tankstellenunternehmen mit einer eigenen Kaffeemarke.

Die zweite Marke Giovanni L. bietet hochwertiges italienisches Speiseeis und ist an über 200 Standorten weltweit vertreten. Das Angebot umfasst Classicsorten, also ganzjährig erhältliche, nach traditionellem Rezept hergestellte Favoriten, Trendsorten wie Chai Latte oder Strawberry Margarita sowie Saisonsorten wie erfrischendes ­Aprikosen-Gelato im Sommer.

Bei dem dritten Food-Angebot handelt es sich um ein Kebab-Konzept, bei dem statt Hammel- und Lammfleisch Hähnchen-und Kalbfleisch zum Einsatz kommen. Neben dem klassischen Döner bereichern artverwandte Menüs und Wraps die Speisekarte.

Angebote im Autobahngeschäft

Bei ihrem dritten Messeauftritt reichen die Themen der Tank & Rast (Stand 1F60, Halle 1) von der Vorstellung zeitgemäßer Franchise-Konzepte über Beteiligungsmöglichkeiten bis hin zum Recruiting. Dabei folgt die Standgestaltung dem Grundgedanken „Kompetenz in Mobilität mit vielfältigen Möglichkeiten“. Damit will das Unternehmen interessierten Gästen eine Orientierung bezüglich der Angebote im Bereich Autobahngeschäft und weitere Services bieten. Ihre Kompetenz im digitalen Bereich will Tank & Rast mittels digitaler Medien wie Virtual-Reality-Brillen und Screens vermitteln.

(Autorin: Annika Beyer; Der Artikel erschien in Sprit+ Ausgabe 5/2018.)

* Keine Rückmeldung auf die Anfrage von Sprit+ kam von Aral (Stand 1F08, Halle 1), Eni/Agip (Stand 1F40, Halle 1) und Oktan Mineraloel-Vertrieb (Stand 1E06, Halle 1).

 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Varius-Waschanlage von Christ in Lüdenscheid
17.07.2018

Best Practice

Varius-Waschanlage von Christ in Lüdenscheid

Um sinkenden Waschzahlen wirkungsvoll zu begegnen, setzt Maik Klapperich, Inhaber einer Aral-Station in Lüdenscheid, auf eine Christ Varius mit Vollausstattung. Seitdem geht es wieder aufwärts. + mehr

SB-Waschanlage Washtec Graben Stöckel
17.07.2018

Best Practice

SB-Waschanlage von Washtec in Graben

Die SB-Waschanlage von Andreas und Daniela Stöckel im schwäbischen Graben unterscheidet sich von ­anderen dadurch, dass sie indoor ist. Komfort und Ergebnis sprechen sich herum. + mehr

Volker Friedemann, Country Manager Germany bei der EG Group
13.07.2018

Personalie

EG Group ernennt Country Manager Deutschland

Volker Friedemann soll ab August 2018 die Geschäfte in Deutschland von der neuen Firmenzentrale in Hamburg aus leiten. Im Herbst übernimmt das Unternehmen das Tankstellennetz der Esso. + mehr

zur Startseite

Systeme 2017

Sonderheft Systeme 2017

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2017

Innovation Tankstelle 2017

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 7/2008

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Frage des Monats

Tankstellennetze

Tankstellennetze 2017

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2017 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon