Montag, 18.06.2018
07.09.2017
   

Themenschwerpunkt "Beschäftigung von Schwangeren"

Schwangere Frau

Eine schwangere Frau darf nach Ablauf des fünften Monats während ihrer Tätigkeit nicht länger als vier Stunden stehen.

Mutterschutzgesetz – Das gilt rechtlich

Der Gesetzgeber hat für Schwangere Regeln zum Schutz während der Beschäftigung definiert. Unter bestimmten Umständen gilt sogar ein Beschäftigungsverbot.

Gefährdungsbeurteilung:

Sobald die werdende Mutter ihren Arbeitgeber über die Schwangerschaft informiert, muss dieser die zuständige Aufsichtsbehörde benachrichtigen und rechtzeitig eine arbeitsplatzbezogene Gefährdungsbeurteilung durchführen. Damit muss er alle Gefahren für die Sicherheit und Gesundheit der betroffenen Arbeitnehmerin abschätzen und die zu ergreifenden Schutzmaßnahmen bestimmen.

Schutz während der Beschäftigung:

  • Der Arbeitgeber hat die Pflicht, werdende und stillende Mütter so zu beschäftigen und ihren Arbeitsplatz einschließlich der Maschinen, Werkzeuge und Geräte so einzurichten, dass sie vor Gefahren für Leben und Gesundheit ausreichend geschützt sind. Wenn nötig, muss er sie auf einem anderen Arbeitsplatz einsetzen oder auch zeitweise freistellen, wenn die Gesundheitsgefahren nicht reduziert werden können.
  • Bei Arbeiten, die im ständigen Stehen oder Gehen ausgeführt werden – etwa bei Verkäuferinnen –, sind Sitzgelegenheiten zum kurzen Ausruhen bereitzustellen. Bei Arbeiten im ständigen Sitzen, müssen kurzfristige Unterbrechungen der Arbeit gewährt werden. Pausen unter geeigneten Bedingungen müssen grundsätzlich immer möglich sein.

Allgemeine Beschäftigungsverbote:

Diese gelten dann für werdende Mütter, wenn sie bei der Arbeit schwere körperliche Arbeiten verrichten müssten, bei denen sie schädlichen Einwirkungen von gesundheitsgefährdenden Stoffen oder Strahlen, von Staub, Gasen oder Dämpfen, von Hitze, Kälte oder Nässe, von Erschütterungen oder Lärm ausgesetzt sind. Sie dürfen nicht beschäftigt werden:

  • mit Arbeiten, bei denen regelmäßig Lasten von mehr als fünf Kilogramm Gewicht oder gelegentlich Lasten von mehr als zehn Kilogramm Gewicht gehoben werden müssen
  • nach Ablauf des fünften Monats der Schwangerschaft mit Arbeiten, bei denen sie täglich mehr als vier Stunden stehen müssen
  • mit Arbeiten, bei denen sie sich häufig erheblich strecken oder beugen oder bei denen sie dauernd hocken oder sich gebückt halten müssen
  • mit Arbeiten, bei denen sie erhöhten Unfallgefahren etwa durch Ausrutschen oder Abstürzen ausgesetzt sind
  • mit Akkord- und Fließbandarbeit
  • mit Mehrarbeit, also Überstunden: über 8,5 Stunden täglich oder 90 Stunden in der Doppelwoche und nicht in der Nacht zwischen 20 und 6 Uhr und nicht an Sonn- und Feiertagen. (jtw)
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Philip Morris Messestand Hauptstadtkongress 2018
15.06.2018

Tobacco Harm Reduction

Philip Morris auf dem Medizin und Gesundheit Kongress

Philip Morris sorgte mit dem Auftritt auf dem Hauptstadtkongress „Medizin und Gesundheit“ für reichlich Aufsehen. Auch wenn sich der Tabakkonzern Kritik ausgesetzt sah, wurde die Dialogbereitschaft über das Thema Tobacco Harm Reduction begrüßt. + mehr

Biofuels, Biokraftstoffe, erneuerbare Energien
15.06.2018

Kompromiss

Neufassung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie

Der Mindestanteil erneuerbarer Energien im Verkehr soll von 10 Prozent im Jahr 2020 auf 14 Prozent im Jahr 2030 steigen. Der Absatz von Biokraftstoffen könnte aufgrund der Mehrfachanrechnung erneuerbarer Energien sinken. + mehr

Mehrwegbecher an Star-Tankstelle
15.06.2018

Spende

Star unterstützt Verein One Earth – One Ocean

Star hat sich die „Europäische Nachhaltigkeitswoche“ zum Anlass genommen, ein Zeichen gegen die weltweite Vermüllung zu setzen. Mit einem Mehrwegbecher und Spenden will das Mineralölunternehmen seinen Beitrag leisten. + mehr

zur Startseite

Systeme 2017

Sonderheft Systeme 2017

Bezahl- und Automationsprozesse

Das Sonderheft bietet mit den beiden Schwerpunktthemen Tankautomaten und Bezahlmöglichkeiten echten Nutzwert. + mehr

Innovation Tankstelle 2017

Innovation Tankstelle 2017

Neuheiten rund um die Station

Alle Branchendienstleister, Hersteller und Verbände auf einen Blick im Sonderheft von Sprit+. + mehr

Aktuelle Ausgabe

Sprit+ 6/2018

Sprit+
versorgt Sie einmal im Monat mit Informationen rund um die Tankstellenbranche. + mehr

Frage des Monats

Tankstellennetze

Tankstellennetze 2017

Mineralölgesellschaften in Deutschland

Was haben die wichtigsten Akteure im Markt 2017 vor? + mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon

Wissen für Experten

25.000 Stichworte. Qualitätsgeprüft. Frei verfügbar. + Zum Wirtschaftslexikon